Blaue Narzisse

AfD-Nachwuchs auf dem Weg ins Parlament

30.09.2016 -

Manchmal wirkt das Schauspiel wie das „good guy – bad guy“ in schlechten Krimis: Der eine Bundesvorsitzende der „Jungen Alternative“ mimt den liberalen Säusler, der andere gibt den konservativen Haudrauf. Wie im Krimi gilt: Entscheidend ist das Ergebnis. Im Fall der „Jungen Alternative“ heißt das: Es geht mit beiden Vorsitzenden stramm nach rechts.

„Wutbürger“ zu politischen Aktivisten

28.04.2016 -

Nicht mehr nur Hass ist die Botschaft. Pegida-Organisator fordert  von den Anhängern größere Risikobereitschaft. Oberste Aufgabe sei der Dienst für die Gemeinschaft.

Barbarossas Geist für die AfD

04.06.2015 -

Rechte Flügelleute der AfD treffen sich am Wochenende am Kyffhäuser. Eingeladen hat der Thüringer Landesvorsitzende Björn Höcke. Der gerät insbesondere wegen seiner Nähe zur Neuen Rechten immer wieder in die Kritik.

Türöffner nach rechts

16.10.2014 -

Ein führender Funktionär der AfD lässt sich vom neurechten Magazin „Sezession“ ausführlich interviewen. Derweil verlässt ein Vertreter des rechten Flügels der Partei den Bundesvorstand – ein echter Rückzug ist das aber nicht.

Neurechter Multiaktivist

21.04.2017 -

Der Jungverleger und Publizist Philip Stein nimmt am morgigen Samstag an einer Diskussionsveranstaltung der rechtsextremen Studentenorganisation von „Casa Pound“ in Rom teil.

Vordenker der rechten Szene

31.01.2017 -

Der rechtsextreme Publizist Hans-Dietrich Sander ist im Alter von 88 Jahren verstorben.

Neurechte „Verteidiger Europas“

27.10.2016 -

Im oberösterreichischen Linz findet am Samstag ein Kongress mit Protagonisten des neurechten und rechtspopulistischem Spektrums statt – vertreten sind auch zahlreiche Vereinigungen und Verlage aus der Szene.

Neofolk-Event strahlt stark nach rechts

07.10.2016 -

Beim international besetzten „Runes & Men“-Festival Mitte Oktober in Leipzig treten wieder Bands und Musiker mit Affinität zu rechtem Gedankengut auf.

AfD-Rechtsaußen bei „Merkel muss weg“-Demo?

15.09.2016 -

Berlin – Während die AfD darüber diskutiert, wie sie's mit Pegida und „Identitärer Bewewgung“ halten soll, scheut sich einer ihrer rechten Flügelleute offenbar nicht, vor einem noch radikaleren Publikum aufzutreten.

Die „Ein Prozent“-Nationalisten

31.12.2015 -

Seit einigen Wochen wird ein Projekt unter dem Namen „Ein Prozent für unser Land“ vorangetrieben. Dahinter stecken bekannte Namen aus der Neuen Rechten.

Inhalt abgleichen