Benjamin Einsiedler

Konspiratives „Oi!“-Konzert floppt

17.08.2018 -

Neonazis veranstalten in Sachsen ein „Oi!“-Sommerkonzert. Doch das Versteckspiel um den Veranstaltungsort kostet Publikum.

Brücke in die Neonazi-Szene

07.08.2018 -

Die Gruppe „Martens Army“ ließ bislang Berührungsängste mit Rechtsrock-Bands zwar vermissen, galt aber nicht als rechtsextrem. Mitte September wollen die „Oi!“-Rocker ein Konzert mit den Bands „Prolligans“ und „Oi!ropäer“ ausrichten.

„Voice of Anger“-Konzert in Süddeutschland

17.07.2018 -

Am Samstag feierten bis zu 200 Neonazis mit Bands aus dem Umfeld von „Blood&Honour“ und den „Hammerskins“. Nachdem die bayerische Polizei die Veranstaltung verhinderte, wichen die Rechten einfach über die nahe Landesgrenze nach Baden-Württemberg aus.

Konspirativer „Oirock“ im Sommer in Sachsen

29.05.2018 -

Für ein „Oi!“-Sommerkonzert im Freistaat werben die im Visier des Verfassungsschutzes stehenden „Prolligans“. Auch andere der angekündigten Bands sind als einschlägige Rechtsrock-Bands bekannt.

„Oi“-Band im Visier der Behörden

27.03.2018 -

Für Ende Mai ist ein Konzert mit den „Prolligans“ angekündigt. Der genaue Ort allerdings bleibt geheim. Jüngst wurde bekannt, dass der bayerische Verfassungsschutz die vorgeblich unpolitische Band als rechtsextrem führt.

„Oldschool Records“ produziert weiter

22.11.2017 -

Im Berufungsverfahren vor dem Landgericht Memmingen gegen den Betreiber des braunen Musiklabels wird voraussichtlich erst im nächsten Jahr ein Verhandlungstermin angesetzt.

Musikalisches Skinhead-Event

22.11.2017 -

Für irgendwo in „Mitteldeutschland“ wird ohne genauere Ortsbezeichnung am 2. Dezember ein Konzertabend mit mehreren Bands aus der rechtsgerichteten „Oi!-Skin“-Szene angekündigt, die sich selbst gern immer als „unpolitisch“ bezeichnet.

„Oldschool Records“ verliert Produktionsfirma

03.11.2017 -

Eine Münchner Firma stellt die Herstellung von CDs für das rechtsextreme Musiklabel  aus  dem Allgäu ein.

Zu rechts für's Oi-Konzert

12.10.2017 -

Wegen ihrer Verbindungen in Neonazi-Kreise wurde die Band „Southern Rebels“ am Donnerstag von einem Konzert in Augsburg ausgeladen. Die Skinhead-Rocker sollten am 21. Oktober zusammen mit unpolitischen und Grauzone-Bands ein Konzert in Augsburg geben.

Kein rechter „Oi!“ im Bliesgau

13.07.2017 -

Die Stadt Blieskastel hat das vorgeblich unpolitische Skinhead-Konzert der „Prolligans“ in ihrer Festhalle abgesagt.

Inhalt abgleichen