BdV

Neonazis trommeln für „Sügida“

20.01.2015 -

Während bei anderen Ablegern der selbst ernannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) der Zulauf geringer wurde, erfreut sich „Sügida“ im thüringischen Suhl wachsender Beliebtheit in extrem rechten Kreisen. Dabei brauchen sie sich erst gar nicht an einer taktischen Unterwanderung versuchen, die Organisation der Kundgebung liegt in den Händen von bekannten Rechtsextremisten.

Jubiläumsfeier für Geschichtsrevisionisten

06.08.2014 -

Im thüringischen Guthmannshausen hat der „Verein Gedächtnisstätte“ sein 22-jähriges Jubiläum gefeiert. Rund 20 Jahre nach seiner Gründung fungiert der Verein als einigende Klammer der extrem rechten Szene.

Sommerliches Spektakel in der „Gedächtnisstätte“

02.08.2018 -

Auf dem ehemaligen Rittergut in Guthmannshausen in Thüringen soll am Wochenende das Sommerfest des „Vereins Gedächtnisstätte“ stattfinden.

Vorfeldorganisation der extremen Rechten

07.04.2011 - Funktionäre der „Schlesischen Jugend“ pflegen Kontakte zur braunen Szene – die BdV-Präsidentin Erika Steinbach geht jetzt auf Distanz zu dem Vertriebenen-Nachwuchs.

Gemeinsame Sache mit Neonazis

18.01.2011 - Vertriebenen-Funktionär in Sachsen-Anhalt tritt bei braunen Aufmärschen in Erscheinung – bei der NPD in Bernburg war eine Ausstellung der BdV-Ortsgruppe Dessau über die „Vertreibung der Deutschen“ geplant.

Geisterarmee

09.08.2010 - Die Charta der Heimatvertriebenen – ein Dokument der Geschichtsklitterung und Anmaßung.

Erika Steinbachs Abschied vom Selbstbildnis

12.02.2010 - Die Vertriebenen-Stiftung könnte jetzt endlich mit ihrer Arbeit beginnen.

Auf immer und ewig?

05.01.2010 - Wie man sich nach 65 Jahren immer noch als Heimatvertriebene(r) fühlt.

Biedermann-Masche

19.07.2007 - Breite Mobilisierungskampagne der NPD in Thüringen.

Positives Echo

15.09.2005 - Die Prager Regierung hat sich bei den vertriebenen deutschen NS-Gegnern entschuldigt.
Inhalt abgleichen