Autonome Nationalisten

Informelle Kräfte und Parteistrukturen

11.07.2014 -

Rund die Hälfte des rechtsextremen Personenpotenzials in Berlin ist als gewaltbereit einzustufen – die Zahl der fremdenfeindlichen Gewaltdelikte ist um rund 50 Prozent angestiegen.

Zündler am rechten Rand

18.06.2014 -

Jeder zweite Rechtsextremist gilt als gewalttätig – die NPD schrumpft zahlenmäßig, Neonazis schlüpfen zunehmend unter das Dach von „Die Rechte“ und „Der III. Weg“.

Neonazis im Gründungsfieber

28.05.2014 -

Göppingen/Jerichower Land – Die Neonazi-Parteien „Der III. Weg“ und „Die Rechte“ wollen trotz einiger Rückschläge ihre Strukturen weiter ausbauen.

Radikalisierung und „virtuelle Omnipräsenz“

19.05.2014 -

Eine erodierende NPD, „Die Rechte“, die ihre Mitgliederzahl verdoppelt hat, „parteifreie“ Neonazis, deren Szene sich im Umbruch befindet: Der NRW-Verfassungsschutz zeichnet in seinem Bericht für 2013 die Entwicklung der extremen Rechten im einwohnerstärksten Bundesland nach.

Braune Klänge aus Sachsen

16.05.2014 -

Die rechtsextreme Musikszene im Freistaat nimmt bundesweit eine Spitzenstellung ein – die schwächelnde sächsische NPD baut auf den Wiedereinzug  in den Landtag.

Gegen Europa und gegen Roma

05.05.2014 -

1.-Mai-Aufmarsch von tschechischen Neonazis in Ústí nad Labem (Aussig) mit „internationalen Gästen“ – angereist waren auch knapp zwei Dutzend Mitglieder der NPD und der Jungen Nationaldemokraten.

Hamburger NPD im Schlingerkurs

17.04.2014 -

Knapp die Hälfte des rechtsextremen Personenpotenzials in Hamburg gilt als gewaltbereit – der erst im März neugewählte Landeschef der aktionistisch ausgerichteten NPD, Thomas Wulff, wurde inzwischen vom Bundesvorstand amtsenthoben.

„Mussolinis Erben“

20.02.2014 -

Die italienische Bewegung „Casa Pound“ sieht sich als die „Faschisten des 3. Jahrtausends“ an und greift Agitions- und Handlungsformen von „links“ auf.

Hilfe für Kameraden

05.02.2014 -

In Schleswig-Holstein haben NPD-Kader die „Braune Hilfe“ gegründet. Im Vereinsregister ist der Verein noch nicht eingetragen, Geld soll aber schon eingesammelt werden.

Erste „NW-Berlin“ Anklage fertig

05.12.2013 -

Berlin - Nach Jahren des straflosen Hetzens auf dem Berliner Neonazi-Portal „nw-berlin.net“ kommt nun Bewegung in die juristische Aufarbeitung. Eine Anklage in dieser Sache ist dem Dortmunder Dennis Giemsch zugestellt worden.

Inhalt abgleichen