Autonome Nationalisten

Blockiertes Gedenken

14.02.2013 -

In Dresden ist der vermeintliche „Trauermarsch“ der braunen  „Initiative gegen das Vergessen“ am 13. Februar weitgehend gescheitert.

Ersatzorganisation für Neonazis?

01.02.2013 -

Während „Die Rechte“ (DR) dabei ist, in Nordrhein-Westfalen neue Kreisverbände zu gründen, prüft das Düsseldorfer Innenministerium, ob ein Verbot der Partei im einwohnerstärksten Bundesland möglich ist.

Braune Kader unter anderem Label

21.01.2013 -

Wenige Monate nach dem Verbot der drei wichtigsten Neonazi-Gruppierungen in Nordrhein-Westfalen hat sich zumindest die Szene in Dortmund weitgehend reorganisiert.

Erfolgloser „seriös-radikaler“ Apfel

15.11.2012 -

Die NPD ist seit dem Amtsantritt ihres neuen Vorsitzenden in der Dauerkrise. Die Wahlergebnisse schrumpfen, ein angekündigter „Leitfaden“ zur Zusammenarbeit mit „parteifreien“ Neonazis ist nicht erschienen. Jetzt will die Partei in Karlsruhe ihre Verfassungswidrigkeit prüfen lassen.

„Nationalgesinnte Fußballanhänger“

01.11.2012 -

Die Dortmunder Neonazi-Szene ist vermehrt rund um das Westfalenstadion und auf den Tribünen aktiv – bundesweit mischen sich in zahlreichen Spielstätten rechtsextreme Fans unter gewaltbereite Zuschauer.

„Ein Recht auf Nazipropaganda“

08.10.2012 -

Rund 150 Neonazis sind am Samstag durch das schwäbische Göppingen gezogen – die Polizei hat sie an der langen Leine gelassen.

Verwurzelte braune Strukturen

29.08.2012 -

Mit dem „Nationalen Widerstand Dortmund“ und der „Skinhead-Front“ Dorstfeld sind zwar die beiden Strömungen der militanten Neonazi-Szene in Dortmund verboten – zumindest deren harter Kern wird aber nicht in der Versenkung verschwinden.

Solidarität mit den „politischen Gefangenen“

20.08.2012 -

Rund 200 Neonazis zeigen am Samstag vor dem in Koblenz beginnenden Prozess gegen die „Kameraden“ des „Aktionsbüros Mittelrhein“ Präsenz – aufgerufen zu dem Aufzug hat Christian Worch.

Eng verflochten im braunen Milieu

03.08.2012 -

Ausgeschiedene Olympionikin und frühere Polizeianwärterin ist mit aktivem Neonazi verbandelt – der führende Kameradschaftsanhänger und NPD-Landtagskandidat in Rostock war im Februar unter den Störern einer Gedenkkundgebung für die NSU-Terroropfer.

(Der Text ist zuerst auf ZEIT-online erschienen)

Braune Mär vom September 1939

02.08.2012 -

Zum achten Mal in Folge wollen Neonazis am ersten Samstag im September durch Dortmund ziehen. Die Demonstration zum „Nationalen Antikriegstag“ ist über die Jahre zum festen Event im Terminkalender der Szene geworden – auch wenn im vorigen Jahr die Teilnehmerzahl hinter den Erwartungen zurückblieb.

Inhalt abgleichen