Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik

Erneuerung bei völkischem Verlag

25.10.2017 -

Der Verlag Hohe Warte, der Schriften der rechtsextremen „Ludendorffer“ vertreibt, hat einen neuen Geschäftsführer und versucht offenbar, ein breiteres Publikum anzusprechen.

Hetzer und Geschichtsrevisionist

08.09.2020 -

Sächsischer Rechtsextremist bekennt sich zu der Verbreitung von „Protestmitteln und Schlafmichel-Aufweckern“. Anfang Oktober will der braune Kameradenkreis um „Vergißmeinnicht“ zum Ulrichsberg bei Klagenfurt in Kärnten aufbrechen.

Illustrer Referent bei der „Danubia“

20.11.2019 -

In den Räumlichkeiten der extrem rechten Münchner „Burschenschaft Danubia“ ist am Donnerstag eine Vortragsveranstaltung mit Thor von Waldstein angekündigt.

Politiker als „Volksfeinde“

24.06.2019 -

Seit rund drei Jahren kursiert in rechtsextremen Kreisen eine Broschüre mit dem bezeichnenden Titel „Volks-und Verfassungsfeinde“. An den Pranger gestellt wird darin auch der am 2. Juni im hessischen Wolfhagen-Istha ermordete Regierungspräsident des Bezirks Kassel, Walter Lübcke (CDU).

Von der NPD zum KuKlux-Klan

15.11.2016 -

Der frühere Neonazi Achim Schmid, früher als rechter Musiker und in verschiedenen Organisationen aktiv, hat den ersten Band seiner Autobiographie vorgelegt.

NS-apologetische Jahrestagung

12.09.2014 -

Die rechtsextreme österreichische „Arbeitsgemeinschaft für demokratische Politik“ veranstaltet vom 17. bis 19. Oktober ihre diesjährige „Politische Akademie“ im Raum Salzburg.

Braunes Portal wieder online

10.03.2014 -

Österreich  (Graz) -  Die österreichische Neonazi-Homepage „alpen-donau.info“ (Untertitel: „Ist Österreich ein Drecksstaat?“) ist seit Mitte Februar wieder online. Als Betreiber firmiert der Grazer Neonazi Richard Pfingstl.

Verurteilung wegen NS-Wiederbetätigung

11.01.2013 -

Das Wiener Straflandesgericht hat die Neonazis Gottfried Küssel, Felix B. und Wilhelm Christian A. wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung schuldig gesprochen.

Drahtzieher der braunen Szene

12.04.2011 - Dem langjährigen Neonazi Gottfried Küssel drohen wegen NS-Wiederbetätigung bis zu zehn Jahre Haft.

Aus für virtuellen Treffpunkt

01.04.2011 - Die zentrale Agitations- und Propagandaplattform „Alpen-Donau“ ist offline – das ideologische Mobilisierungszentrum von Altnazis und rechtem Flügel der FPÖ damit passé.
Inhalt abgleichen