Antaios-Verlag

Illustres Treffen bei rechter Burschenschaft

23.10.2019 -

Die stramm rechte „Burschenschaft Germania Marburg“ will am Samstag in ihren Räumlichkeiten eine Konferenz unter dem Titel „Junges Europa“ beherbergen.

Rechtes Treiben auf der Buchmesse

09.10.2019 -

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse sind wieder zahlreiche rechtslastige Verlage vertreten. Dabei ist erneut der neurechte Antaios-Verlag von Götz Kubitschek – diesmal ohne Versteckspiel.

„Verlagstag“ der Neuen Rechten

14.03.2019 -

Initiativen und Verlage aus dem neurechten Spektrum laden für Samstag zur „Werkstatt Europa“ nach Halle/Saale ein. Stattfinden soll das Treffen in den Räumlichkeiten von „Kontrakultur Halle“.

Neue Rechte zu Gast bei Burschenschaft

11.02.2019 -

Am 23. Februar ist ein Vortrag des „Identitären“-Vormanns Martin Sellner bei der Burschenschaft „Markomannia Aachen“ in Greifswald angekündigt.

Gauland in neurechter Denkfabrik?

15.01.2019 -

Von Freitag bis Sonntag soll die 19. „Winterakadmie“ des Instituts für Staatspolitik in Schnellroda stattfinden. Angekündigt sind neben anderen der AfD-Chef Alexander Gauland und der Europawahl-Kandidat der AfD Maximilian Krah.

Eng vernetzte ukrainische Rechte

17.12.2018 -

Eine neue Wohlfahrtsorganisation für ukrainische Neonazis nennt sich „Kraftquell“ und hat ihren Sitz im sächsischen Pirna. Beim internationalen „Awakening“-Meeting im April in Finnland ist auch eine Vertreterin aus der Ukraine beteiligt.

Der Lügen-Ritter

16.10.2018 -

Mit dem Fake-Verkauf des Antaios Verlags durch den neurechten Verleger Götz Kubitschek sollte offenbar lediglich ein kurzfristiger Clou zur Buchmesse lanciert werden.

Kommentar: Auf dem falschen Weg

15.10.2018 -

Ein Jahr hatten der Chef der Frankfurter Buchmesse Juergen Boos und sein Team Zeit, einen angemessenen Umgang mit rechtsorientierten Verlagen auf der Messe zu finden. Bei einer Veranstaltung des Manuscriptum-Verlags mit dem völkischen AfD-Politiker Björn Höcke entpuppt die eingeschlagene Strategie als fatal.

Marx-Deutung von rechts

27.09.2018 -

Angehörige der Neuen Rechten wollen jetzt auch Karl Marx irgendwie für ihre politischen Positionen rezipieren.

Angst vor der Anpassung

24.09.2018 -

In der Zeitschrift „Sezession“ wird die Gefahr einer Verbürgerlichung der Neuen Rechten beschworen.

Inhalt abgleichen