Andreas Theisen

Verkappte NPD-Veranstaltung

19.04.2016 -

Trotz großer Mobilisierung waren zu dem Neonazi-Aufmarsch am Samstag in Bad Oldesloe nur wenige Teilnehmer erschienen – die islamfeindliche Gruppierung „Neumünster wehrt sich“ rührt für den 23. April die Werbetrommel.

Völkische Erlebniswelt

08.05.2015 -

Jamelner Neonazis feiern Hochzeit ausgerechnet in der „Kultur-Scheune“, einem Aushängeschild des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Vorher fand im Verborgenen noch die rituelle „Eheleite“ statt.

Homebase der Rechten?

15.08.2017 -

Am kommenden Wochenende findet anscheinend mit Hilfe der Stadt Grevesmühlen ein Open Air statt, organisiert von zwei Unternehmern, die der NPD nahe stehen.

AfD-Kandidat aus der Neonazi-Szene

30.08.2016 -

Der Bewerber Nr. 18 auf der Landesliste der „Alternative für Deutschland (AfD) in Mecklenburg-Vorpommern hat enge Kontakte ins braune Lager.

Aggressive Fremdenfeinde

19.07.2016 -

Der „Dachverband Deutschland wehrt sich“ (DWS) marschierte gegen die angeblich zunehmende Gewalt von Asylbewerbern und Migranten durch Schwerin. Begleitet  wurde der Aufzug von Beleidigungen,  Angriffen und Provokationen seitens der Teilnehmer gegenüber Pressevertretern, Anwohnern und Gegendemonstranten. Weitere Märsche in den kommenden Wochen sind bereits angekündigt.

NPD: Kampf um die letzte Bastion

21.03.2016 -

Die im September anstehende Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern kann getrost als Schicksalswahl für die NPD bezeichnet werden. Die letzte Fraktion droht verloren zu gehen. Am Wochenende wurde Udo Pastörs erneut zum Spitzenkandidaten gewählt, auch die folgenden Listenplätze bleiben in dem starren Verband seit Jahren unverändert. (Der Text ist auf „Endstation.Rechts“ erschienen.)

Politische Trittbrettfahrer

14.09.2005 -

Die Bürgerinitiative „Braunkohle Nein“ in Mecklenburg-Vorpommern wird von zahlreichen Rechtsextremisten unterstützt.

Inhalt abgleichen