altermedia

Verbotenes Neonazi-Netzwerk vor Gericht

12.08.2015 -

Rund ein Jahr nach dem Verbot des „Freien Netzes Süd“ befasst sich der Bayerische Verwaltungsgerichtshof ab dem 13. Oktober mit der Rechtmäßigkeit der staatlichen Maßnahme. Eine Gruppe von rund 40 Neonazis hatte zuvor Beschwerde gegen die Auflösung der Gruppierung eingelegt.

„Volksfrontler“ am Werk?

10.10.2014 -

Thorsten Heises Name wird beim Kampf um den NPD-Vorsitz in den Ring geworfen. Womöglich planen erfahrene Hardliner erneut einen Coup, um den Einfluss gemäßigter Kräfte in der Partei zu schwächen.

Personelle Baustellen der NPD

22.09.2014 -

Der eine Kandidat für das Amt des NPD-Vorsitzenden hat seinen Hut bereits höchst offiziell in den Ring geworfen. Der andere potenzielle Bewerber ergeht sich vorerst in orakelhaften Andeutungen.

Blockierte Neonazis

04.02.2014 -

Es waren einst die größten Demonstrationen von Neonazis in der Bundesrepublik Deutschland – in diesem Jahr wird es keinen „Trauermarsch“ in Dresden geben. Ob und wo eine stattdessen geplante stationäre Neonazi-Kundgebung stattfinden kann, ist noch nicht klar.

Kampf um die Führung

14.01.2014 -

Auf dem Parteitag am kommenden Wochenende vermutlich in Thüringen will die NPD ihren Spitzenkandidaten für die Europawahl bestimmen – um die Position streiten sich der Neu-Vorsitzende Udo Pastörs, der Parteivize Karl Richter und der Ex-Vorsitzende Udo Voigt.

Braune Kader unter anderem Label

21.01.2013 -

Wenige Monate nach dem Verbot der drei wichtigsten Neonazi-Gruppierungen in Nordrhein-Westfalen hat sich zumindest die Szene in Dortmund weitgehend reorganisiert.

„Systemtreuer Agent provocateur“

29.06.2012 -

In der Neonazi-Szene wird erbittert über den „Verrat“ des bekannten langjährigen Kaders Axel Reitz debattiert.

„Ungebrochener Überzeugungstäter“

03.11.2011 -

Geistiger Brandstifter zündelt weiter – seine Empfehlung: sich bei „Altermedia“ ausprobieren.

„Politischer Überzeugungstäter“

27.10.2011 -

„Ich bereue nichts!“ – Die Betreiber der rechtsextremen Internetportals „Altermedia“ müssen in Haft. Ein wichtiges Signal für Betroffene rechter Hetze im Internet.

Prozess gegen „Altermedia“-Betreiber

13.09.2017 -

Stuttgart  – Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart wird ab dem morgigen Donnerstag das Staatsschutzverfahren gegen fünf Angeklagte im Alter zwischen 28 und 63 Jahren verhandelt. Sie sollen sich bei dem abgeschalteten rechtsextremen Hetzportal „Altermedia“ betätigt haben.

Inhalt abgleichen