Alexander Kurth

Braune „Bewegung“ sucht Einigkeit

16.06.2014 -

Der 6. „Tag der deutschen Zukunft“ zeigt Verfallserscheinungen. Die Demonstration mit knapp über 400 Neonazis fand erstmals nicht mehr in Norddeutschland sondern in Dresden statt. Blockaden von Nazigegnern hielten sie aus der Innenstadt  fern.

Extrem rechte „Wutbürger“-Melange mit André Poggenburg

18.11.2019 -

Vollmundig hatte die rechtsextreme Kleingruppe „Pegida NRW“ angekündigt, am Volkstrauertag in Duisburg  ein „Fanal“ setzen und „die Leuchtfeuer“ entzünden zu wollen. Trotz der fast 20 Unterstützergruppen kamen indes nur rund 270 Teilnehmer.

Aggressive Melange der rechten Spektren

08.10.2019 -

Erneut folgte eine Mischung aus Neonazis, Hooligans und anderen rechten Akteuren dem Aufruf von „Wir für Deutschland“ zu einem rassistischen Aufmarsch am 3. Oktober in Berlin. Am diesem so genannten „Tag der Nation“ beteiligten sich wieder rund 1000 Personen. 

Braune Hetze unter neuem Etikett

10.07.2019 -

Ein Blog unter dem Namen „Ungetrübt Media“ mit Profilen in sozialen Medien ist ein weiterer Versuch, rechtsextremer Propagandaverbreitung eine zusätzliche Plattform zu offerieren. Inhalte haben sich dabei keineswegs verändert, die Drahtzieher haben sich lediglich für einen anderen Namen entschieden.

Gefährliche Waffenfetischisten

26.04.2019 -

In den vergangenen Monaten haben die Behörden mehrfach bei Razzien in der rechtsextremen Szene und bei „Reichsbürgern“ zum Teil umfangreiche Waffenarsenale sichergestellt.

Rechtes Sammelbecken will aufmarschieren

11.04.2019 -

Am Samstag soll in Gotha eine Demonstration unter dem Motto „Überfremdung stoppen! Unseren Kindern die Zukunft sichern!“ stattfinden. Für den „überparteilichen“ Aufzug wirbt vornehmlich die Thüringer NPD.

Rechter Schulterschluss zum „Tag der Nation“

05.10.2018 -

Eine Melange aus Wutbürgern, Hooligans, Neonazis sowie anderen Akteuren des rechten Spektrums beteiligte sich an einem rassistischen Aufmarsch am 3. Oktober in Berlin. Aufgerufen hatte dazu der extrem rechte Verein „Wir für Deutschland“.

„Thügida“ mobilisiert nach Gera

19.09.2018 -

Gera – Die sich selbst Volksbewegung nennende Gruppierung „Thügida“, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird, kündigt für Freitag eine Demonstration in Gera an.

Republikaner als Auffangbecken?

19.07.2018 -

Bekannte Neonazis sehen bei den dahindümpelnden Republikanern ein neues Betätigungsfeld. Massiv mobilisieren die „Thügida“-Köpfe für eine Mitgliedschaft bei den REP.

Kriminelle Machenschaften eines Hetzers

30.04.2018 -

Der niederländische „Pegida“-Kopf und in Bayern lebende Militaria- und Waffenhändler Edwin Wagensveld wurde wegen Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe verurteilt.

Inhalt abgleichen