Alexander Gauland

Ratlose AfD-Stifter

01.06.2018 -

Lange sah es wie ein Zweikampf aus: Auf der einen Seite buhlte die Desiderius-Erasmus-Stiftung darum, als parteinahe Stiftung der AfD anerkannt zu werden, auf der anderen Seite die Gustav-Stresemann-Stiftung. Lachende Dritte waren aber zunächst einmal andere: jene Mitglieder, die – zumindest im Augenblick – überhaupt keine Stiftung wollen. Im AfD-Bundeskonvent hatten sie Erfolg.

Frühere HDJ-Kader weiter aktiv

23.05.2018 -

Die „Heimattreue Deutsche Jugend“ ist seit neun Jahren verboten, doch immer wieder taucht der Name der ehemaligen neonazistischen Jugendorganisation in Medienberichten auf. Für viele ihrer Mitglieder öffnete der Drill in der verfassungsfeindlichen Kaderschmiede die Tore für eine weitere politische Laufbahn im rechten Spektrum.  Wo fanden einige der auffälligsten HDJler nach dem Verbot eine neue politische Heimat?

AfD-Rechtsaußen Höcke an vorderster Front

16.05.2018 -

Mag die zeitliche Nähe der Ereignisse auch zufällig und ungeplant gewesen sein, wie Björn Höcke beteuert: Gleich dreifach wurden seine Parteifreunde binnen weniger Tage daran erinnert, dass der Vormann der Partei-Rechtsaußen weiter kräftig mitzumischen gedenkt in den internen Auseinandersetzungen der AfD.

AfD-Niedersachsen: Kein Kurswechsel

09.04.2018 -

Die neue AfD-Landesvorsitzende scheut den Kontakt nach weiter rechts ebenso wenig wie ihr Vorgänger. In der niedersächsischen AfD-Jugend werden Kontakte zu „Identitärer Bewegung“ und Jungen Nationaldemokraten gepflegt.

AfD auf Kurs in Richtung Pegida

01.03.2018 -

Geht es nach André Poggenburg, tastet sich die AfD am Wochenende noch einmal einen Schritt weiter nach rechtsaußen. Sachsen-Anhalts AfD-Chef will, dass der Bundeskonvent der Partei die ohnehin arg löchrige Abgrenzung zu Pegida auch ganz offiziell aufweicht.

 

Obskures Personal für AfD-Posten

24.01.2018 -

Die Bundestagsausschüsse für Haushalt, Recht und Tourismus werden künftig von Politikern der AfD geleitet. Als Vorsitzende nominierte die Partei einen Rechtsaußen mit Hang zum Verschwörungstheoretischen, einen führenden Vertreter von Björn Höckes „Flügel“-Gruppe und einen Nachwuchspolitiker, der unlängst zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt wurde.

NRW-AfD: Neustart mit Rechtsdrall

11.12.2017 -

Die nordrhein-westfälische AfD hat mit den beiden Landtagsabgeordneten Thomas Röckemann und Helmut Seifen zwei neue Landessprecher gewählt. Die beim Parteitag in Kalkar offiziell zelebrierte Eintracht hat aber ihren Preis: Auch im einwohnerstärksten Bundesland rückt die AfD weiter nach rechts.

NRW-AfD: Machtprobe im Wunderland

07.12.2017 -

Nordrhein-Westfalens AfD plant einen Neustart in die Ära nach Marcus Pretzell. Der größte Landesverband der Partei muss am Wochenende einen neuen Vorstand wählen.

AfD-„Zentrum“ rückt weit nach rechts

04.12.2017 -

Auf ihrem Bundesparteitag am Wochenende in Hannover hat die AfD Jörg Meuthen und Alexander Gauland an die Spitze gewählt. Georg Pazderski, Vormann der angeblich „Gemäßigten“, erlebte eine doppelte Abfuhr. Einige seiner Anhänger klangen, als wären sie bei Pegida.

AfD-Parteitag: Nächste Etappe auf dem Weg nach Rechtsaußen

28.11.2017 -

Die AfD trifft sich am Wochenende zu ihrem Bundesparteitag. Die Vorstandswahl steht im Mittelpunkt. Die Unterscheidung zwischen „Radikalen“ und „Gemäßigten“ fällt immer schwerer.

Inhalt abgleichen