Alexander Deptolla

Demozug mit vielen Führungsfiguren der extrem rechten Szene. Foto Bernd Broccoli

Neonazi „Trauermarsch” für Siegfried „SS-Siggi“ Borchardt in Dortmund

10.10.2021 -

Am 9. Oktober 2021 zogen rund 500 Rechtsextreme und Hooligans in einer als „Trauermarsch” angekündigten Demonstration durch Dortmund. Der Aufmarsch galt dem kürzlich verstorbenen gut vernetzten Neonazi Siegfried Borchardt. An seinem letzten Wohnsitz in Dortmund-Dorstfeld wurden Kränze niedergelegt.

Auf die Barrikaden

01.09.2020 -

Während das Hanau-Gedenken an die Opfer rechter Gewalt aus Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus abgesagt wurde, ignorierten die Teilnehmer/innen der Massenproteste in Berlin Pandemie-Auflagen gänzlich. Nicht nur die gewaltsame Erstürmung des Reichstags verdeutlichte das autoritäre Credo der Veranstaltung.

Unheilvolle Allianzen: Rechte und Rocker

04.04.2019 -

Zwischen kriminellen Rockergangs und der regionalen rechtsextremen Szene in Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich eine enge Zusammenarbeit ab. Ein Kuttenträger aus Sassnitz ist AfD-Kandidat für die Kommunalwahlen im Mai.

Begräbnisstätte für Völkische

16.06.2017 -

Auf einer „Ahnenstätte“ im ostwestfälischen Seelenfeld (Kreis Minden-Lübbecke) werden seit der Weimarer Zeit vor allem völkische Ludendorff-Anhänger beigesetzt – zu einem „Ahnenstätten“-Treffen kamen auch bekannte Rechtsextremisten.

 

Brauner Schulterschluss bedingt harmonisch

08.06.2015 -

In Neuruppin versuchen die neonazistischen Konkurrenz-Parteien „Die Rechte“ und „Der III. Weg“ einen gemeinsamen Auftritt auch mit Vertretern der NPD. Blockaden setzen der Inszenierung ein Ende.

Rückzug aus Bad Nenndorf

05.08.2013 -

Niedersächsische Neonazis scheitern mit ihrem diesjährigen braunen „Trauermarsch“ an massivem Gegenprotest und zunehmendem Desinteresse des eigenen Lagers.

Alexander Deptolla zum Landesvorsitzenden gewählt

26.04.2021 -

Der Veranstalter des rechtsextremen Fightevents „Kampf der Nibelungen“, Alexander Deptolla, ist neu gewählter nordrhein-westfälischer Landeschef der Neonazi-Miniaturpartei „Die Rechte“.

Querdenken in Düsseldorf: Kessel für Hogesa-Anhänger

07.12.2020 -

Mit einem massiven Aufgebot und der Drohkulisse zweier Wasserwerfer hat die Polizei in Düsseldorf bei dem Revival der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) eine Eskalation verhindert. Sie wollten sich einer „Querdenken“-Kundgebung anschließen.

Braunes Kampfsport-Event gestoppt

28.09.2020 -

Eine Polizeirazzia am Samstag hat in Magdeburg auf Grundlage einer Verbotsverfügung die Austragung der jährlichen Veranstaltungsreihe „Kampf der Nibelungen“ (KdN) verhindert.

Freiluftkonzert mit rechtsoffenen Bands

27.08.2020 -

Für den 5. September wird im tschechischen Brno eine Open Air-Party beworben. Auftreten sollen dabei Combos mit Kontakten in das rechtsextreme Musikmilieu.

Inhalt abgleichen