Alexander Deptolla

Auf die Barrikaden

01.09.2020 -

Während das Hanau-Gedenken an die Opfer rechter Gewalt aus Angst vor einer Ausbreitung des Coronavirus abgesagt wurde, ignorierten die Teilnehmer/innen der Massenproteste in Berlin Pandemie-Auflagen gänzlich. Nicht nur die gewaltsame Erstürmung des Reichstags verdeutlichte das autoritäre Credo der Veranstaltung.

Unheilvolle Allianzen: Rechte und Rocker

04.04.2019 -

Zwischen kriminellen Rockergangs und der regionalen rechtsextremen Szene in Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich eine enge Zusammenarbeit ab. Ein Kuttenträger aus Sassnitz ist AfD-Kandidat für die Kommunalwahlen im Mai.

Begräbnisstätte für Völkische

16.06.2017 -

Auf einer „Ahnenstätte“ im ostwestfälischen Seelenfeld (Kreis Minden-Lübbecke) werden seit der Weimarer Zeit vor allem völkische Ludendorff-Anhänger beigesetzt – zu einem „Ahnenstätten“-Treffen kamen auch bekannte Rechtsextremisten.

 

Brauner Schulterschluss bedingt harmonisch

08.06.2015 -

In Neuruppin versuchen die neonazistischen Konkurrenz-Parteien „Die Rechte“ und „Der III. Weg“ einen gemeinsamen Auftritt auch mit Vertretern der NPD. Blockaden setzen der Inszenierung ein Ende.

Rückzug aus Bad Nenndorf

05.08.2013 -

Niedersächsische Neonazis scheitern mit ihrem diesjährigen braunen „Trauermarsch“ an massivem Gegenprotest und zunehmendem Desinteresse des eigenen Lagers.

Alexander Deptolla zum Landesvorsitzenden gewählt

26.04.2021 -

Der Veranstalter des rechtsextremen Fightevents „Kampf der Nibelungen“, Alexander Deptolla, ist neu gewählter nordrhein-westfälischer Landeschef der Neonazi-Miniaturpartei „Die Rechte“.

Querdenken in Düsseldorf: Kessel für Hogesa-Anhänger

07.12.2020 -

Mit einem massiven Aufgebot und der Drohkulisse zweier Wasserwerfer hat die Polizei in Düsseldorf bei dem Revival der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) eine Eskalation verhindert. Sie wollten sich einer „Querdenken“-Kundgebung anschließen.

Braunes Kampfsport-Event gestoppt

28.09.2020 -

Eine Polizeirazzia am Samstag hat in Magdeburg auf Grundlage einer Verbotsverfügung die Austragung der jährlichen Veranstaltungsreihe „Kampf der Nibelungen“ (KdN) verhindert.

Freiluftkonzert mit rechtsoffenen Bands

27.08.2020 -

Für den 5. September wird im tschechischen Brno eine Open Air-Party beworben. Auftreten sollen dabei Combos mit Kontakten in das rechtsextreme Musikmilieu.

„Die Rechte“ rüstet zu den Kommunalwahlen

22.05.2020 -

Dortmund - Die neonazistische Miniaturpartei „Die Rechte“ (DR) hat in ihrer Hochburg Dortmund mit dem Kommunalwahlkampf begonnen und inszeniert sich dabei teilweise bürgerlich.

Inhalt abgleichen