Aktionsbündnis gegen das Vergessen

Blockierte Neonazis

04.02.2014 -

Es waren einst die größten Demonstrationen von Neonazis in der Bundesrepublik Deutschland – in diesem Jahr wird es keinen „Trauermarsch“ in Dresden geben. Ob und wo eine stattdessen geplante stationäre Neonazi-Kundgebung stattfinden kann, ist noch nicht klar.

Musikalische Neonazi-Events in Thüringen

26.04.2013 -

Mit dem „Eichsfeldtag“ der NPD am 4. Mai 2013 in Leinefelde läutet die rechtsextreme Szene im Freistaat ihre Rechtsrock-Saison ein. Gegen Proteste vor Ort wird mit teils militanten Einschüchterungsversuchen eine Drohkulisse aufgebaut.

Brauner Spuk in Dresden

14.02.2012 -

Rund 2000 Neonazis waren zum „Trauermarsch“ in die Elbmetropole gekommen, darunter die NPD-Landtagsfraktionen aus Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern – die Abschlusskundgebung ging dann allerdings ohne einen Großteil der Demonstranten über die Bühne.

„Trauermarsch“-Comeback in Dresden?

15.02.2016 -

Am Vorabend des 13. Februar, des eigentlichen Jahrestages der Bombardierung Dresdens durch die Alliierten im letzten Kriegsjahr, zogen 550 bis 650 Neonazis durch Elbflorenz. Damit kamen deutlich mehr Teilnehmer als zunächst erwartet – aber auch weitaus weniger als zur Hochzeit der revisionistischen Proteste. Wie ist diese Demonstration einzuschätzen? (Der Text ist auf „Endstation.Rechts“ erschienen.)

Rechtsextreme Präsenz auf der Straße

15.05.2015 -

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres hat sich die Zahl von Aufmärschen und maßgeblich von Neonazis gesteuerten Veranstaltungen im Bundesgebiet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelt. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums hervor.

Braunes Gedenken am Vortag

14.02.2014 -

Zum ersten Mal seit Jahren gab es am 13. Februar keine rechte Demonstration in Dresden. Dafür marschierten am Mittwoch rund 500 Neonazis durch die Altstadt.

Aufmarschort Dresden

24.01.2014 -

Die Neonazi-Szene hat ihren jährlichen Aktionstag „Tag der deutschen Zukunft“ von Norddeutschland in die sächsische Landeshauptstadt verlegt.

Alljährliches Ritual der Geschichtsverdreher

08.02.2013 -

Dresden – Zum 68. Jahrestag der Bombardierung Dresdens mobilisiert die Neonazi-Szene wieder zu einem „Trauermarsch“, der am 13. Februar um 18.00 Uhr in der sächsischen Landeshauptstadt starten soll.

Aufmarsch der Geschichtsverdreher

09.02.2012 -

Dresden – Zum 67. Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Februar 1945 mobilisieren Neonazis für einen „Trauermarsch“, der am kommenden Montag um 18.00 Uhr in der sächsischen Landeshauptstadt starten soll.

Nazifreies Dresden am 18. Februar

03.02.2012 -

Die Großdemonstration der Neonazis in der sächsischen Landeshauptstadt findet in diesem Jahr voraussichtlich nicht statt – 2010 und 2011 behinderten die Gegenproteste den braunen Aufzug erheblich.

Inhalt abgleichen