AFD

Hamburg: „Querdenken“-Orga-Ebene mit AfD-„Flügel“

31.03.2021 -

Hamburgs Innenbehörde hat bundesweit den ersten Verfassungsschutzbericht des Jahres vorgelegt. AfD-Aktivisten der Gruppierung „Der Flügel“ mischen auf Organisationsebene bei den Protesten gegen Corona-Maßnahmen mit. Verantwortliche und Initiatoren der Corona-Leugner bezeichnet Hamburgs Verfassungsschutzchef Torsten Voß als Verfassungsfeinde, die als Verdachtsfall beobachtet werden.

Stefan Bauer: Mit Zyklon B-Vergleich in braunem Fahrwasser

10.03.2021 -

Wenn jemand selbst für die nicht selten mit rechtsoffener Toleranz agierende AfD zur Belastung wird, dann darf er wohl mit Fug und Recht als strammer Rechtsausleger bezeichnet werden. Die Partei hat jetzt angekündigt, den Videoblogger Stefan Bauer rauszuschmeißen, der sich einen nicht entschuldbaren Zyklon B-Vergleich leistete.

AfD vor den ersten Landtagswahlen: Verdächtig ins Schlingern geraten

08.03.2021 -

Am Wochenende werden in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz neue Landtage gewählt. Umfragen verheißen der AfD nichts Gutes.

Portugal: Erstmals rechtsextremer Wahlerfolg

01.02.2021 -

Bei der portugiesischen Präsidentschaftswahl am 24. Januar hat die rechtsextreme Partei "Chega!" ("Genug!") mit einem rassistisch-nationalistischen Kurs erfolgreich den dritten Platz im politischen Gefüge des Landes im Westen der Iberischen Halbinsel erkämpft.

Säuseleien vor der Entscheidung

19.01.2021 -

In Kürze dürfte bekannt werden, ob der Verfassungsschutz die AfD als Ganzes als Verdachtsfall betrachtet. Mit Bekenntnissen zum Grundgesetz versucht die Partei, das Unheil noch abzuwenden – zumindest aber die eigene juristische Position in den absehbaren Gerichtsprozessen zu stärken.

SPD-Abgeordneter reimt gegen die AfD: „Humor ist eine scharfe Waffe.“

19.01.2021 -

Die AfD im Bundestag will 2021 zum „Jahr der deutschen Sprache“ erklären lassen. Mit einer gereimten Rede hält der SPD-Abgeordnete Helge Lindh den Rechtspopulisten den Spiegel vor. Im Interview erlärt er, wie es dazu kam.

AfD: Albträume im „Wunderland“

30.11.2020 -

Es sollte der „Sozialparteitag“ der AfD werden. Es wurde der Parteitag, von dem eine Wutrede des Vorsitzenden und der anschließende Versuch, ihn zu demontieren, in Erinnerung bleiben werden.

AfD-Streit geht weiter: Mehr oder weniger neoliberal?

18.11.2020 -

Jahrelang hat die AfD über ihre Rentenpolitik gestritten. Da kann es ruhig noch ein paar Monate länger dauern, bis ein fertiges Papier vorliegt, meinen einige Antragsteller vor dem Bundesparteitag Ende November in Kalkar. Mit einem anderen Antrag wird ein massiver Rüffel für Parteichef Jörg Meuthen gefordert. Ein Blick ins 155-seitige Antragsbuch.

AfD hofft auf „Wunderland“

21.10.2020 -

Falls Corona es zulässt, findet der Bundesparteitag am 28. und 29. November in einem Freizeitpark bei Kalkar statt. Über die Rentenpolitik der AfD sollen die Delegierten entscheiden – und über wichtige Personalien.

AfD: Kompromisse nicht in Sicht

15.10.2020 -

Im Streit zwischen AfD-Chef Jörg Meuthen und den radikaler auftretenden Teilen der Partei ist weit und breit keine Konsensmöglichkeit zu erkennen. Es geht um Sieg oder Niederlage. Und wer verliert, muss gehen.

Inhalt abgleichen