AfD-Politiker

AfD-„Arbeitnehmer“ in der Krise

04.02.2019 -

Unter den drei Gruppen, die von sich behaupten, Arbeitnehmerinteressen in der AfD zu vertreten, ist sie die kleinste: Nun steckt AidA offenbar tief in der Krise.

Björn Höcke im „Bermuda-Eck“

26.11.2018 -

Mit einem „Flügelkongress“ in Ostwestfalen läutet der AfD-Ableger den Europawahlkampf ein und inszeniert sich neu als extrem bedroht. Angeblich stünden einige AfD-Politiker auf „Abschusslisten“. Hauptredner beim „Hermanns-Treffen“ war ein rechter Römer.

Deutlich radikalisiertes Erscheinungsbild beim AfD-Marsch

04.09.2018 -

Der inszenierte rechte „Trauermarsch“ in Chemnitz ging für die AfD gründlich daneben, nicht nur weil die Teilnehmerzahl weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Auch kam es zu Angriffen gegen Passanten, Polizei und Medien. Deutlich wird:  die neo-völkische Szene verschmilzt zusehends.

AfD-Rechtsaußen Höcke an vorderster Front

16.05.2018 -

Mag die zeitliche Nähe der Ereignisse auch zufällig und ungeplant gewesen sein, wie Björn Höcke beteuert: Gleich dreifach wurden seine Parteifreunde binnen weniger Tage daran erinnert, dass der Vormann der Partei-Rechtsaußen weiter kräftig mitzumischen gedenkt in den internen Auseinandersetzungen der AfD.

Rechtsaußen-AfDler im Chat

01.09.2017 -

Der umstrittene AfD-Parlamentarier Holger Arppe hat seine Partei und die Landtagsfraktion verlassen. Bei einigen seiner früheren Mitstreiter im Landtag scheinen Arppes Gewaltfantasien aber kaum Empörung ausgelöst zu haben.

Ausschluss von AfD-Politikern rechtmäßig

22.01.2019 -

Nach ihrem Ausschluss von der Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg im Dezember 2018 dürfen der AfD-Abgeordnete Stefan Räpple und der fraktionslose Wolfgang Gedeon auch an der aktuellen Landtagssitzung im Januar nicht teilnehmen. Den Erlass einer einstweiligen Anordnung von Gedeon und Räpple lehnte der Verfassungsgerichtshof für das Land Baden-Württemberg ab.

„Gauland - kein Rechtsextremist“ -warum eigentlich nicht?

17.01.2019 -

Politische Stellungnahmen des AfD-Fraktionschefs und Bundessprechers geben Anlass, an seiner demokratischen und nicht-extremistischen Einstellung zu zweifeln.

Bundestag: Blamage für die AfD mit dem Hammelsprung

17.12.2018 -

Sie wollten die anderen Parteien vorführen und waren am Ende selbst die Dummen. Aus Rache dafür, dass ihre Kandidatin nicht zur Vizepräsidenten des Bundestags gewählt wurde, wollte die AfD-Fraktion das Parlament für beschlussunfähig erklären lassen. Das ging nach hinten los.

Ist die AfD (rechts-)extremistisch?

23.03.2018 -

Eine Einschätzung aus der Perspektive der politikwissenschaftlichen Extremismustheorie.

Teil II: Mehrere Gründe, warum die AfD als (rechts-)extremistische Partei betrachtet werden kann.

Keine Alternative: Arbeitnehmervertreter von rechts

28.02.2018 -

In diesen Tagen starten in tausenden Unternehmen die Betriebsratswahlen. Rechte Gruppen nutzen die Gelegenheit und erklären sich in den sozialen Netzwerken zur Alternative zu DGB, IG Metall und Co.

Inhalt abgleichen