Dresden

AfD: Pegida-Chef will gegen „Systemschmuser“ vorgehen

28.05.2020 -

Lutz Bachmann will Mitglied der AfD werden. Spätestens Jörg Meuthens Bundesvorstand könnte seinen Aufnahmewunsch stoppen.

AfD: Wenn der Parteichef zum „Verräter“ wird

22.05.2020 -

AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen setzte den Rauswurf von Andreas Kalbitz durch. Nun fordern innerparteiliche Gegner seinen Kopf. Mal wieder droht die Spaltung.

AfD will Geschichte umschreiben

05.05.2020 -

Geschichtsschreibung à la AfD leugnet die Verbrechen nicht, spielt ihre Bedeutung jedoch herunter, lässt Deutsche vorwiegend als Opfer erscheinen, träumt von einem Schlussstrich und von deutscher „Normalität“.

Rechte Szene im Corona-Alltag

15.04.2020 -

Das rechte bis rechtsextreme Spektrum schreitet auf vielfältige Weise durch die Corona-Zeit. Verschwörungsideologen bemühen all ihre Echokammern, mehrere Organisationen wie „Ein Prozent“ oder die „Junge Alternative“ versuchen, mit medialen Angeboten Aufmerksamkeit zu erringen.

„Aufrechte“ AfD-Mitglieder

10.03.2020 -

„Quo vadis AfD?“, fragten Politiker vom äußersten rechten Rand der Partei am Sonntag im hessischen Obertshausen. Gekommen waren auch Stichwortgeber von noch weiter rechts außen.

AfD Hamburg: Angst vor den Pegida-Fotos

18.02.2020 -

Die Hansestadt wählt am Sonntag eine neue Bürgerschaft. In Umfragen wird die Rechtspartei nur auf sechs bis sieben Prozent taxiert.

Dammbruch ins radikale Lager?

14.02.2020 -

In der „Volksliedertafel Dresden“ spielt ein AfD-Politiker neben einem NPD-Anhänger Volksmusik. Weder das, noch den Auftritt in NPD-Kreisen scheint er für unvereinbar zu halten.

AfD: Umschreibung der Geschichte

11.02.2020 -

Gedächtnispolitik solle „den Daseinswillen der Deutschen als Volk und Nation brechen“, klagt ihr kulturpolitischer Sprecher. Und ein „Flügel“-Politiker erklärt den „Schuldkult“ für „endgültig  beendet“. In Dresden, wo in dieser Woche an den Jahrestag der Bombardierung erinnert wird, zweifelt AfD-Bundessprecher Chrupalla die von Historikern ermittelte Zahl der Opfer an.

Mörderischer Terror von rechts

11.10.2019 -

Durch rechtsextreme und rassistische Attentäter sind in jüngerer Vergangenheit europa- und weltweit zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Im Visier der fanatischen Mörder stehen insbesondere Menschen jüdischen und muslimischen Glaubens.

AfD: Zwei Mal Platz zwei

02.09.2019 -

In Dresden und Werder/Havel feierte die Partei ihren Erfolg. In Sachsen holte sie 27,5, in Brandenburg 23,5 Prozent. Ende Oktober soll ein ähnliches Ergebnis in Thüringen folgen.

Inhalt abgleichen