Hintergrund

Hitergrüße und gekreuzte Stielhandgranaten

23.04.2018 -

Etwa 1200 Personen haben das Neonazi-Festival „Schild und Schwert“ im sächsischen Ostritz besucht. Die Polizei griff beim verfassungswidrigen Symbol des Sicherheitsdienstes durch und sorgte für das Alkoholverbot auf dem Gelände.

 

 

AfD-Landeschefin im „Warnstreik“

18.04.2018 -

Die Landesvorsitzende fühlt sich durch ihre Fraktion gemobbt. Der Fraktionschef wirft ihr „partielle Arbeitsverweigerung“ vor. Zweieinhalb Wochen vor der Kommunalwahl präsentiert sich Schleswig-Holsteins AfD als Chaostruppe.

Brauner Spuk in Dortmund

16.04.2018 -

Am Samstag sind in Dortmund knapp 600 Neonazis, abgeschirmt von 3000 Gegendemonstranten, unter dem bizarren Motto „Europa erwache“ aufmarschiert. Die braunen Aktivisten verbindet ihr Hass auf Juden sowie ihre demonstrative Militanz.

AfD-Niedersachsen: Kein Kurswechsel

09.04.2018 -

Die neue AfD-Landesvorsitzende scheut den Kontakt nach weiter rechts ebenso wenig wie ihr Vorgänger. In der niedersächsischen AfD-Jugend werden Kontakte zu „Identitärer Bewegung“ und Jungen Nationaldemokraten gepflegt.

Völkische Frauenbilder

04.04.2018 -

Der Feminismus ist zu attraktiv, um ihn anderen zu überlassen: Rechte Anti-Feministinnen bemühen sich daher um Mitsprache und eigene Deutung.

Tief gespaltene AfD-„Arbeitnehmer“

27.03.2018 -

Die Funktionäre des angeblichen Arbeitnehmerflügels in der AfD sind sich untereinander höchst uneins. Fast alle gehören zu den verschiedenen Seilschaften, die um die Macht in der Partei ringen.

AfD: Chaos in Niedersachsen

20.03.2018 -

Vor dem Parteitag am Wochenende nach Ostern haben sich in dem von einem Notvorstand zusammengehaltenen AfD-Landesverband die innerparteilichen Fronten verhärtet – neben dem früheren Chef Armin-Paul Hampel gibt es noch zwei weitere Kandidaten und eine Kandidatin für den Landesvorsitz.

Braune Erziehung durch den „III. Weg“?

16.03.2018 -

Mit einem Selbstverteidigungskurs nimmt die Neonazi-Partei „Der III. Weg“ erstmals gezielt Kinder in den Fokus. Auch über eine eigene Jugendarbeit wird bereits diskutiert.

 

AfD-Mission im Nahen Osten

12.03.2018 -

Vier Bundestagsabgeordnete der AfD und zwei Mitglieder des NRW-Landtags touren durch Syrien – genauer: durch jene Teile des Landes, die unter Kontrolle des Assad-Regimes stehen. Das Ergebnis überrascht wenig: Per Twitter, Facebook und in Interviews skizzieren die Parlamentarier das Bild eines Landes, wie es auch die Propagandaabteilung des syrischen Diktators kaum einfühlsamer zeichnen könnte.

 

AfD-Landeschef besuchte HDJ-Pfingstlager

06.03.2018 -

Seit 2006 galt die „Heimattreue Deutsche Jugend“ (HDJ) als eine der gefährlichsten völkischen Untergrundorganisationen. Andreas Kalbitz nahm 2007 an einem Zeltlager der verschworenen NS-nahen Gemeinschaft teil. Ehemalige HDJler arbeiten für die AfD.

 

Inhalt abgleichen