Aktuelle Meldungen

Ökomagazin aus neurechtem Blickwinkel

06.05.2020 -

Mit dem Titel „Die Kehre“ stellt sich ein neues Umweltmagazin aus dem Umfeld der Neuen Rechten vor. Herausgeber ist der Oikos Verlag.

Verurteilungen im „Ballstädt-Prozess“ kassiert

05.05.2020 -

Rund sechs Jahre nach einem brutalen Überfall auf eine Kirmesgesellschaft im thüringischen Ballstädt hat der Bundesgerichtshof die Urteile des Landgerichts Erfurt gegen elf Neonazis aufgehoben. Nun muss eine andere Kammer erneut verhandeln – währenddessen leben die Betroffenen weiterhin mit der Angst vor den militanten Tätern.

Mobilmachung gegen die „Corona-Diktatur“

04.05.2020 -

Zwischen dem 1. und dem 3. Mai haben Rechtsextremisten, Verschwörungsgläubige, Rechtsesoteriker sowie meditierende „Reichsbürger“, „Corona Rebellen“, AfD-Politiker und Impfgegner erneut gegen die „Corona-Dikatur“ demonstriert. Gegenüber den letzten Wochen steigerten sich die Aktivitäten und sollen weitergehen.

Volksverhetzendes NPD-Plakat

04.05.2020 -

Das Verwaltungsgericht Düsseldorf sieht in einem Wahlwerbeplakat der NPD zur Europawahl 2019 den Strafbestand der Volksverhetzung erfüllt. Deswegen durften alle Exemplare des Plakats in Mönchengladbach entfernt werden.

Rechtsextreme Standkundgebung am Sonntag

30.04.2020 -

Mönchengladbach ­- Der Rechtsextremist Dominik Roeseler und sein Verein „Mönchengladbach steht auf“ dürfen am 3. Mai eine Versammlung gegen die Corona-Einschränkungen abhalten.

AfD-Aufmarsch als Provokation?

29.04.2020 -

Nach dem Verbot einer AfD-Demonstration in Erfurt am 1. Mai will der Thüringer Landesverband diese Maßnahme nach eigenen Angaben gerichtlich prüfen lassen. Dabei stellt sich die Frage nach der Ernsthaftigkeit eines geplanten Aufzugs mit bis zu 1000 Teilnehmern.

Corona durchkreuzt braunen 1. Mai

29.04.2020 -

Die rechtsextremen Parteien haben wegen der Covid 19-Pandemie ihre lang gehegten Pläne für Eindruck schindende Großdemonstrationen am 1. Mai weitgehend zu den Akten gelegt.

Hassbotschaften gegen Geflüchtete

28.04.2020 -

Rechte Blogger nutzen ungefragt Video vom Protest Betroffener gegen die Zustände in einer Bremer Massenunterkunft. Drohungen und Hasskommentare sind die Folge.

Antisemitische Online-Angriffe

28.04.2020 -

In der Corona Krise müssen jüdische Angebote auch virtuell stattfinden. Doch hier werden Gebets- und Torastunden mit judenfeindlicher Hetze gestört.

Virtuelle JN-Demonstration als Farce

28.04.2020 -

Die Internet-Demonstration am Sonntag aus dem rechtsextremen Spektrum gegen Globalisierung ist in Sachen Breitenwirkung nahezu verpufft. Nazigegner haben den Hashtag frühzeitig besetzt.

Inhalt abgleichen