Aktuelle Meldungen

Ermittlungen gegen NPD-Funktionär?

27.02.2017 -

Viersen – Dem ehemaligen NPD-Bürgermeisterkandidaten in Viersen, Siegfried Martin, droht einem Medienbericht zufolge ein Verfahren wegen Falschaussage.

AfD ohne „Freiheitliche Patrioten“?

24.02.2017 -

Die zuletzt wegen eines Ausschlussverfahrens gegen den Thüringer Landesvorsitzenden Björn Höcke und die Moskau-Reise ihrer Parteisprecherin Frauke Petry in die Schlagzeilen geratene AfD bemüht sich um eine – zumindest verbale – Abgrenzung an ihrem äußersten rechten Rand.

Weitere Rechtsrock-„Terror-Nacht“

24.02.2017 -

Eine dritte Auflage der Rechtsrock-Reihe „Night of Terror“ wird für den 11. März in Osteuropa beworben.

„Germanischer Angriffgeist“

23.02.2017 -

Am  25. März soll ein Rechtsrock-Konzert mit vier Bands an bisher unbekanntem Ort in „Mitteldeutschland“ stattfinden.

Im Inneren von „Blood&Honour“

22.02.2017 -

Eine unlängst bekannt gewordenen Veröffentlichung gewährt Einblicke in das Netz der konspirativ agierenden internationalen „Blood&Honour“-Bewegung.

„Punk Front“ in Norditalien

21.02.2017 -

Mailand – Für den 18. März kündigt die Gruppierung „Punks not red Italia“ ein Musik-Event in der Region Nord-Mailand an – mit dabei ist auch eine Berliner Combo.

B&H-Event mit deutscher Handschrift

17.02.2017 -

Beim internationalen Rechtsrock-Meeting zur „Verteidigung Europas“ im März sind auch drei Bands aus Deutschland dabei.

„Identitäre Ideen“-Konferenz

16.02.2017 -

Die Neue Rechte setzt eine Tagungsreihe fort und lädt unter dem Motto „Auferstanden aus Ruinen“ für den 25. Februar nach Stockholm ein.

Musikalische Töne bei Neonazi Frenck

16.02.2017 -

Kloster Veßra – Am Samstag findet erneut ein brauner Liederabend im Gasthaus zum Goldenen Löwen in Kloster Veßra  statt.

„Letzte Festung Türkei“ als Propagandaakt

15.02.2017 -

Ein ultranationalistisches Theaterstück mit dem Titel „Son Kale Türkiye“ aus der Türkei, das seit einigen Wochen auf westeuropäischen Bühnen (Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich) bespielt wird, sorgt für Wirbel, weil sich dabei regional auch rechtsextreme türkische Veranstalter als Organisatoren betätigen.

Inhalt abgleichen