Aktuell aus der Zivilgesellschaft

#Wirsindmehr und #unteilbar: Tausende demonstrieren gegen Nazis

04.09.2018 -

Am Wochenende sind bundesweit zigtausende Menschen für eine humane Flüchtlingspolitik auf die Straße gegangen. Zu den europaweiten Protesten hatte die internationale Organisation Seebrücke im Rahmen einer Aktionswoche gegen Rechts aufgerufen.

„Die schweigende Mehrheit in Chemnitz muss endlich aufstehen!"

31.08.2018 -

Als am Montag Tausende Rechte und Neonazis durch Chemnitz zogen, stand Marvin Müller bei den Gegendemonstranten. Im Interview mit vorwärts.de schildert der Juso seine Erlebnisse der vergangenen Woche – und ruft die Chemnitzer dazu auf, gegen die Hetzer aufzustehen.

Weibliche Gesichter der Rechten

31.08.2018 -

Rechtsaußen–Parteien werden immer weiblicher. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Studie „Triumph der Frauen: The Female Face of the Far Right in Europe“ der Friedrich-Ebert-Stiftung.

SPD-Führung fordert Sarrazin zum Austritt auf

30.08.2018 -

Das Präsidium der SPD hat Thilo Sarrazin nach Erscheinen seines neuen Buchs zum Austritt aus der Partei aufgefordert. Er „sollte sich eine andere politische Heimat suchen“ erklärte die enge Parteiführung. Juso-Chef Kevin Kühnert hatte zuvor bereits ein neues Ausschlussverfahren gegen Sarrazin ins Spiel gebracht.

Lars Klingbeil: „Keine Selbstjustiz in diesem Land“

27.08.2018 -

Rechtsextreme haben am Sonntag in Chemnitz Menschen auf offener Straße angegriffen, scheinbar aus Rache für eine Messerstecherei. Aus der SPD kommen klare Reaktionen.

Jugendbuch über den NS-Verbrecher Gröning

13.08.2018 -

Das Sachbuch „Der Buchhalter von Auschwitz. Die Schuld des Oskar Gröning“ bewertet eher moralisch statt Jugendliche zu einer eigenen kritischen Urteilsfindung zu führen.

#MeTwo: Aufschrei einer Generation

01.08.2018 -

Tausende Menschen teilen unter dem Hashtag #MeTwo ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus in sozialen Medien. Längst geht es dabei nicht mehr nur um die Entscheidung eines Fußballers.

„Aktion Reinhardt“: Massenmord mit System

11.07.2018 -

Die „Aktion Reinhardt“ bezeichnet eines der größten Verbrechen der Geschichte: die organisierte Auslöschung von fast zwei Millionen Menschen im polnischen Grenzgebiet durch die deutsche SS. Nun erinnert eine kleine Schau in der Berliner Topographie des Terrors daran.

Wege zur Stabilisierung Europas

21.06.2018 -

In Gesamtdarstellungen zum Rechtspopulismus in Europa mangelt es meist an einem systematischen Vergleich. Einen solchen liefern Klaus Busch, Joachim Bischoff und Hajo Funke in ihrem Buch „Rechtspopulistische Zerstörung Europas? Wachsende politische Instabilität und die Möglichkeiten einer Kehrtwende“.

Rechte Christen im Umfeld von AfD und Pegida

07.06.2018 -

Die Journalistin Liane Bednarz legt mit „Die Angst-Prediger. Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern“ eine Darstellung zum Thema vor.

Inhalt abgleichen