Aktuell aus der Zivilgesellschaft

„Ich setze auf die Jugend“

16.10.2012 -

„Heimat ist da, wo die Freunde sind“, sagt die jüdische deutsch-israelische Journalistin Inge Deutschkron. Im August wurde sie 90 Jahre alt. Sie lebt heute wieder in Berlin. Ramon Schack hat für vorwärts.de mit ihr gesprochen.

Auf Spurensuche

05.10.2012 -

Eine Chronologie der Ereignisse um die rechtsterroristischen NSU-Serienmorde.

Brandstifter in der Mitte

21.10.2011 -

Rechtspopulistische Parteien in westeuropäischen Ländern unterscheiden sich in historischer Entwicklung und wirtschaftspolitischer Orientierung beträchtlich. Gemeinsames Merkmal ist jedoch eine basisdemokratische Haltung gegen das Establishment und die Entwicklung des Angstthemas „Islam“.

Angriff von Rechtsaußen

23.06.2011 -

 Eine Diskussionsveranstaltung in der Friedrich-Ebert-Stiftung thematisiert rechtsextreme Umtriebe in Fußball- sowie Sportvereinen – und was dagegen getan werden kann.

Frank Steinmeier

Interview mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Frank Steinmeier

14.02.2009 -

„Die Geschichte lehrt uns, auf der Hut zu sein“

Der SPD-Kanzlerkandidat, Außenminister Frank Steinmeier, hält ein Verbot der NPD für „notwendig“, weil sie „unsere Verfassung beseitigen will“. Außerdem befürwortet er die Idee einer Bundesstiftung gegen Rechtsextremismus. Wachsamkeit und Engagement gegen den Rechtsextremismus sei vorhanden, sagte Steinmeier.

Fremdenfeindlicher Osten: In die Jugend investieren

19.05.2017 -

In den ostdeutschen Bundesländern vertreten besonders viele Menschen rechtsextreme Ansichten. Nicht nur in Sachsen finden Rechtsextreme besonders leicht Anschluss an die „Mitte der Gesellschaft“. Fremdenfeindlichkeit ist im „Osten“ insgesamt weiter verbreitet als im „Westen“. Warum das so ist und was dagegen hilft, erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Schmidt.

Der asylsuchende Oberleutnant

05.05.2017 -

Rechtsextreme Tendenzen scheinen in der Bundeswehr immer noch nicht genügend geprüft zu werden. Schließlich gilt für jeden Staatsdiener die Verpflichtung, auf der Basis der Verfassung zu stehen, ehe er Zugang zum öffentlichen Dienst erhält.

Daniela Kolbe: „AfD hat ein Faschismusproblem“

28.04.2017 -

Seit ihrer Gründung radikalisiert sich die AfD kontinuierlich – der Bundesparteitag in Köln war dabei nur eine Wegmarke von vielen. Ein Interview mit Daniela Kolbe, Bundestagsabgeordnete aus Leipzig und Generalsekretärin der SPD in Sachsen.

Antisemitismus – ein altes sowie aktuelles Problem

25.04.2017 -

Vorurteile, Anfeindungen, Gewalt – für viele Juden gehört das zum Alltag in Deutschland, sagen Experten. Die politischen Parteien wollen daran etwas ändern. Nur die AfD macht nicht mit beim Kampf gegen den Antisemitismus.

AfD: Spaltung nach der Wahl?

24.04.2017 -

Auf dem Kölner Parteitag hat Frauke Petry den Machtkampf gegen den rechtsextremen Flügel der AfD verloren, sagt Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent. Beim Duo der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Alexander Gauland und Alice Weidel, sieht Quent eine klare Aufgabenteilung.

 

Inhalt abgleichen