Richtungskampf beim Front National

Von Bernhard Schmid
09.08.2017 -

Der Flügelstreit ist innerhalb der französischen extremen Rechten voll entbrannt – besonders die Forderung nach einem Euro-Austritt, wie vom FN-Chefideologen Florian Philippot erhoben, gerät verstärkt unter Beschuss.

Seit den Parlamentswahlen vom Juni eskalieren beim Front National die innerparteilichen Konflikte; Photo (Symbol): H.D. Volz / pixelio.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Richtungsstreit beim Front National

10.05.2017 -

Innerhalb der extrem rechten französischen Partei zeichnet sich nach der verlorenen Präsidentschaftswahl ein Konflikt zwischen zwei grundsätzlich divergierenden Strömungen ab. Die FN-Politikerin Marion Maréchal-Le Pen, Enkelin des ehemaligen Parteipatriarchen Le Pen, hat unterdessen ihren Rückzug angekündigt.

Front National auf Schlingerkurs

02.02.2018 -

Bei der extrem rechten französischen Partei scheint die Forderung nach einem Austritt aus EU und dem Euro keine Prioriät mehr zu haben. Der frühere Parteivize Philippot konnte mit seiner neuen Formation „Les Patriotes“ bei den jüngsten Wahlen nicht punkten.

 

Schicksalswahl in Frankreich

26.04.2017 -

Die französische Präsidentschaftswahl ist allem Anschein zum Trotz noch nicht gelaufen – Marine Le Pen könnte nämlich von einer starken Stimmenthaltung bei der Stichwahl am 7. Mai profitieren. Und unklar ist auch das Abstimmungsverhalten der Mélenchon-Wählerschaft.

 

Hundert Prozent für Marine

02.12.2014 -

Die Chefin des extrem rechten Front National wurde am Wochenende auf dem Parteitag in Lyon erwartungsgemäß im Amt bestätigt – bei den Wahlen für das „Zentralkomitee“ des FN setzten sich die Vertreter beider Strömungen durch.