„Pyromide“ gegen rechten Hass

Von Horst Freires
15.08.2016 -

Ein Kunstwerk aus den Überresten einer Brandruine – in dem kleinen Dorf Jamel bei Grevesmühlen hat der in mehreren Ländern Europas bereits aktive Schweizer Harry Schaffer in Form einer Pyramide ein über vier Meter hohes Mahnmal gegen Rechtsextremismus errichtet.

Die „Pyromide“ als Mahmal gegen Rechtsextremismus; Photo: hf

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

JN-Zeltlager, Marsch und Lehrer-CD

05.02.2015 -

Anfang 2015 bieten die Neonazis in Mecklenburg-Vorpommern ein volles Programm: Vom Neujahrsempfang, über eine  JN-CD für Lehrer bis hin zum „Tollense-Marsch“.

Vielen „Lohmeyers“ den Rücken stärken!

31.08.2015 -

Besucherrekord beim „Jamel rockt den Förster“-Festival –  im Alltag muss das engagierte Künstlerehepaar in dem von Neonazis dominierten Dorf aber weiter mit Anfeindungen aus der Nachbarschaft leben.

Völkische Graswurzelarbeit

19.12.2017 -

NPDler haben die „Mecklenburg-Vorpommersche Strukturentwicklungs-Genossenschaft e.G.“ gegründet, die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Zwecke fördern soll. Auch das neurechte Projekt „Ein Prozent“ sieht Potenzial in der Förderung des ländlichen Raumes und ruft die „AG Netzwerk Landraum“ ins Leben.

Krügers Läuterung

15.07.2011 -

Erster Verhandlungstag im Prozess gegen den ehemaligen NPD-Politiker Sven Krüger vor dem Landgericht in Schwerin. Der mehrfach verurteilte Unternehmer räumt die Vorwürfe wegen Hehlerei und Waffenbesitzes ein.