Offene Fragen zum NSU

Von Armin Pfahl-Traughber
02.08.2018 -

Nachdem die Hauptangeklagte Beate Zschäpe nach einem jahrelangen Prozess vor dem Oberlandesgericht München zur Höchststrafe verurteilt wurde, sind auch aus der Perspektive der Terrorismusforschung immer noch viele Fragen zur NSU-Mordserie offen.

Viele offene Fragen noch im Hinblick auf den NSU; Photo (Symbol): l-vista / pixelio.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

NSU-Komplex: Gegenerzählung zum staatlichen Narrativ

05.06.2018 -

Für die Nebenklagevertreter im Münchner Prozess sind die Hintergründe des NSU-Terrors nicht ausreichend aufgeklärt. In einem Sammelband ist jetzt ein Teil der anwaltlichen Schlussplädoyers abgedruckt.

NSU-Helfer zufällig vor Ort?

25.04.2014 -

Der Mitangeklagte im NSU-Prozess André E. befand sich zum Zeitpunkt des  Nagelbombenanschlags in Köln 2004 in unmittelbarer Nähe – das belegen neue Unterlagen.

Braunes Feindbild Polizei

17.09.2015 -

Polizeibeamte geraten zunehmend in den Fokus von gewaltbereiten Rechtsextremisten – Hass und Gewalt gegen die Ordnungshüter sind in der rechtsextremen Szene durchaus verbreitet.

„Kritische Befragung wird verhindert“

27.03.2014 -

Im Münchner NSU-Verfahren werfen Nebenkläger der Generalbundesanwaltschaft „prozessordnungswidriges“ Verhalten vor, das Neonazi-Zeugen schützen würde.