Musik-Spektakel in der Provinz

Von Andrea Röpke
18.07.2011 -

Großevent in Nienhagen in Sachsen-Anhalt mit bis zu 1000 Neonazis – Experten sehen in der Kameradschaft „Honour&Pride“ eine mögliche Nachfolgestruktur der verbotenen „Blood&Honour“-Organisation.

Konzertbesucher in Nienhagen; Photo: A.R.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Transatlantische Klänge

12.07.2011 -

Nienhagen – Hunderte Neonazis werden zu einem internationalen Rechtsrock-Konzert im sachsen-anhaltischen Nienhagen bei Halberstadt (Kreis Harz) am kommenden Samstag erwartet.

Martialisches „Skinhead-Festival“

30.06.2014 -

Rund 1300 Neonazis sind an 28. Juni nach Nienhagen zu dem von Oliver Malina organisierten Rechtsrock-Konzert angereist. Engagierte Gegendemonstranten kritisieren, dass das Gericht einem Verbot des jährlich stattfindenden braunen Events unter Berufung auf das Versammlungsgesetz nicht stattgegeben hat.

Braunes Musik-Event in Folge

27.05.2013 -

Rechte Skinheads und Neonazis in Rocker-Outfit feiern mit über tausend Anderen im sachsen-anhaltinischen Nienhagen. Engagierter Protest kann das Konzert nicht verhindern.

Musik-Event in der „Titanic“

14.07.2014 -

Rund 100 Besucher fanden sich am Samstag zu einem konspirativ organisierten braunen Liedermacher-Konzert in der Neumünsteraner Gaststätte ein – darunter Aktivisten aus dem „Blood&Honour“-Umfeld und der „Hammerskins“.