„Julmarkt“ in Wienrode

Von Andrea Röpke
19.12.2019 -

Die rechte „Anastasia“-Sekte scheint im Harz gut verankert. An einer Veranstaltung am Samstag beteiligten sich nicht nur viele Einheimische, sondern auch ein Redner der rechtsextremen „Identitären Bewegung Harz“. In der Nacht vor dem Fest wurden bei Kritikern im Ort die Reifen zerstochen.

Anhänger der „Anastasia“-Bewegung haben zum „Julmarkt“ in Wienrode eingeladen; Photo: Otto Belina

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.