Hilfe für Kameraden

Von Andreas Speit
05.02.2014 -

In Schleswig-Holstein haben NPD-Kader die „Braune Hilfe“ gegründet. Im Vereinsregister ist der Verein noch nicht eingetragen, Geld soll aber schon eingesammelt werden.

Juristische und materielle Hilfe für „politisch verfolgte Kameraden“; Photo: bnr.de/H.K.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Knappe Ressourcen in der Nord-NPD

18.04.2013 -

Bei den am 26. Mai stattfindenden Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein konzentrieren sich rechtsextreme Aktivitäten auf nur wenige Parlamente.

NPD-Wahlkampf: Spektakel statt Masse

30.04.2012 -

Ein Aufmarsch am 1. Mai in Neumünster soll der rechtsextremen Partei Aufmerksamkeit bescheren – als Gastredner ist der NPD-Fraktionschef aus Mecklenburg-Vorpommern angekündigt.

Braunes „Sturmlokal“ geschlossen

07.04.2014 -

Die langjährige Szenekneipe „Club 88“ in Neumünster, früher ein bundesweiter Anlaufpunkt für Neonazis aller Schattierungen, existiert nicht mehr. Seit Jahren waren auch die Besucherzahlen rückläufig, Konkurrenz ist längst schon durch die Innenstadtlokalität „Titanic“ erwachsen.

Spektrum aktivistischer geprägt

14.05.2010 - Schleswig-Holstein hat seinen aktuellen Verfassungsschutzbericht vorgelegt.