„Graue Wölfe“ im Visier

Von Anton Maegerle
09.11.2020 -

Frankreichs Regierung hat vor einer Woche die ultranationalistische türkische Gruppierung „Graue Wölfe“ aufgelöst. Sie schüre Diskriminierung und Hass, so der Innenminister. Die Gruppe sei in gewalttätige Proteste gegen kurdische und armenische Aktivisten verwickelt gewesen, heißt es in dem Dekret zur Auflösung. In Deutschland fordern Politiker nun den gleichen Schritt.

Auch in Deutschland wird der Ruf nach einem Verbot lauter, Foto: Sascha Arnhoff, CC BY-NC 2.0

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.