Durch Provokationen in die Schlagzeilen

Von Tomas Sager
30.03.2012 -

Zu der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Mai konkurrieren im Rechtsaußen-Spektrum die NPD und die Bürgerbewegung „pro NRW“. Bei beiden Parteien ist für den Wahlkampf aber wenig Geld in der Kasse.

Konkurrenzkandidaturen: NPD und „pro NRW“ wollen der jeweils anderen Partei nicht das Feld alleine überlassen; Photo: Lars Kulesch / pixelio

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.