Zweite Runde im Pastörs-Verfahren

19.08.2014 -

Hanau – Nach einer nicht angemeldeten NPD-Demonstration zum 1. Mai 2013 im hessischen Hanau (Main-Kinzig-Kreis) hatte es die Staatsanwaltschaft versäumt, die Immunität des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs aufheben zu lassen.

Muss sich wegen unangemeldeter Demo vor Gericht verantworten, der NPD-Chef Udo Pastörs; Photo: bnr.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

NPD im Sturzflug?

14.09.2016 -

Der NPD ist nach Sachsen jetzt auch die zweite Landtagsfraktion in Schwerin abhandengekommen. An der Basis verliert sie kommunale Mandate und Mitglieder. Für einen Abgesang auf die rechtsextreme Partei ist es aber entschieden zu früh.

Feindselige Parteifreunde

10.04.2013 -

Die NPD erscheint derzeit beinahe hoffnungslos zerstritten. Ex-Chef Udo Voigt hat sich den Unmut der amtierenden Funktionäre um Holger Apfel zugezogen – Bundesvize Udo Pastörs allerdings schweigt lautstark zur Kritik von Voigt & Co. an seinen Vorstandskollegen.

Die „Kraftzentren“ der NPD

09.09.2011 -

Berlin – Geht es nach Udo Pastörs, wird Holger Apfel der neue Bundesvorsitzende der Nationaldemokraten.

Wird „Bandido“-Rocker NPD-Chef?

27.08.2014 -

Sascha Roßmüller, bayerischer NPD-Landesvize, könnte Nachfolger des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs werden.