Zweite Runde im Pastörs-Verfahren

19.08.2014 -

Hanau – Nach einer nicht angemeldeten NPD-Demonstration zum 1. Mai 2013 im hessischen Hanau (Main-Kinzig-Kreis) hatte es die Staatsanwaltschaft versäumt, die Immunität des NPD-Bundesvorsitzenden Udo Pastörs aufheben zu lassen.

Muss sich wegen unangemeldeter Demo vor Gericht verantworten, der NPD-Chef Udo Pastörs; Photo: bnr.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Anklage gegen NPD-Fraktionschef möglich

27.01.2011 - Schwerin – Der Landtag in Schwerin hat am gestrigen Mittwoch die parlamentarische Immunität von NPD-Fraktionschef Udo Pastörs aufgehoben und damit den Weg für eine neue Anklage freigemacht.

„Nationale Solidarität“

09.12.2010 - Bremen – Die NPD will am 1. Mai die heiße Phase des Bremer Wahlkampfes mit einem so genannten „Sozialkongress“ und anschließender Demonstration starten.

Gerichtsnotorischer NPD-Fraktionschef

28.04.2011 - Schwerin – Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat gegen den NPD-Fraktionsvorsitzenden im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern Udo Pastörs Anklage wegen Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und Verleumdung erhoben.

Abweichler

26.10.2011 -

Ein Abgeordneter der demokratischen Parteien hat bei der geheimen Wahl im Schweriner Landtag für den NPD-Kandidaten Udo Pastörs gestimmt.