Weitere Runde im FKD-Prozess

Von Sebastian Lipp
19.09.2017 -

Vor dem Landgericht Dresden wird gegen sechs Aktivisten der „Freien Kameradschaft Dresden“ verhandelt. Den Angeklagten wird unter anderem die Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.

In der „zweiten Runde“ im FKD-Prozess ist vor Januar nicht mit einem Urteil zu rechnen; (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Streit unter Dresdner Neonazis eskaliert

06.12.2016 -

Richtungsstreitigkeiten prägen seit längerem die sächsische braune Szene. Die Verhaftung von sechs Kameradschaftsanhängern gibt Einblick in den Hintergrund der Differenzen.

Razzia gegen militante „Kameradschaft“

30.11.2016 -

Die Polizei in Sachsen geht jetzt gegen die „Freie Kameradschaft Dresden“ vor und verhaftet sechs ihrer Mitglieder.

Terror und Angst in Freital

06.03.2017 -

In Dresden hat in dieser Woche der Terror-Prozess gegen Mitglieder der „Gruppe Freital“ begonnen.  Die extrem rechte Szene im Raum Dresden könnte viel tiefer verstrickt sein, als bisher von der Generalbundesanwaltschaft eingeräumt wurde. Die mutmaßlichen Rechtsterroristen agierten misstrauisch und professionell, aber nicht völlig abgeschirmt.

Zahlreiche Neonazis in Heidenau

26.08.2015 -

Augenzeugenberichte bestätigen, dass die NPD die Stimmung zunächst einheizte und rechte Hooligans und bekannte Neonazis dann die Ausschreitungen gegen Polizei und Gegendemonstranten übernahmen.