Volksverhetzung am Eingangstor

25.08.2014 -

Löcknitz – Ein 76-Jähriger bei Löcknitz nahe der polnischen Grenze hat  vor seinem Haus Schilder mit menschenverachtenden und rassistischen Botschaften angebracht.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Stelldichein von Holocaust-Leugnern

25.01.2017 -

Am 11. Februar soll in Dresden ein von einer „Volkstreuen Bürgerrechtsbewegung“ um den Neonazi Gerhard Ittner angemeldeter „Trauermarsch“ stattfinden.

Rechte Offensive in Südthüringen

15.10.2015 -

Der Gasthof „Goldener Löwe“ in Kloster Veßra hat sich zu einem Veranstaltungsort für die braune Szene entwickelt.

„Reichsbürger“ im Fokus

26.01.2017 -

Parallelität der Ereignisse: Während Sicherheitsbehörden einen „Reichsbürger“ als Kopf einer mutmaßlich rechtsterroristischen Vereinigung ausmachen, fordert SPD-Innenpolitiker Burkhard Lischka ein härteres Vorgehen gegen Mitglieder der Szene. Der Verdächtige hatte in der Vergangenheit Kontakt zur NPD.

Hitler-Stellvertreter ist nicht Jesus Christus

06.09.2012 -

Gericht weist Klage des bekennenden „Reichsbürgers“ Christian Bärthel wegen des Verbots eines „Gedenkgottesdienstes“ für Rudolf Heß zurück.