Verurteilungen ohne Folgen

14.02.2017 -

Vlotho/Detmold – Die notorische Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) kassiert Haftstrafen – Konsequenzen haben diese Urteile bisher nicht.

Ursula Haverbeck-Wetzel erneut vor Gericht; Photo (Archiv): Julian Feldmann

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Unbelehrbare Holocaust-Leugnerin

20.07.2016 -

Die Rechtsextremistin Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) aus dem ostwestfälischen Vlotho (Kreis Herford) steht demnächst wegen zahlreicher Fälle von Volksverhetzung vor Gericht.

Haftstrafe für Auschwitz-Leugnerin

05.09.2016 -

Detmold – Die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel aus Vlotho (Kreis Herford) ist vom Amtsgericht Detmold zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt worden.

Zwei Jahre Haft für Volksverhetzerin

29.08.2017 -

Verden – Die Rechtsextremistin Ursula Haverbeck-Wetzel (Jg. 1928) ist vom Landgericht Verden zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt worden.

 

Vierte Haftstrafe für Hitler-Verehrerin

22.11.2016 -

Die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel ist erneut zu einer Freiheitsstrafe verurteilt worden. Wegen Volksverhetzung in sieben Fällen und einem Versuch soll sie zweieinhalb Jahre hinter Gitter.