Schulterschluss beim Fremdenhass

Von Horst Freires
13.04.2016 -

Das Flüchtlingsthema bringt Neonazis unterschiedlicher Parteien und Organisationen zusammen, stellt der Verfassungsschutz Bayern fest. Neu auf ihrem Radar haben die Geheimdienstler vier regionale „Pegida“-Ableger. Rechtsextreme Straf- und Gewalttaten haben zugenommen.

Bei flüchtlingsfeindlichen Aktionen verbünden sich bayerische Rechtsextremisten zunehmend (Screenshot)

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Neonazis dominieren die Szene im Freistaat

12.05.2015 -

Die NPD bewegt sich auf absteigendem Ast, die neue Neonazi-Partei „Der III. Weg“ zieht Kräfte an. Das ist die Erkenntnis aus dem von Bayern vorgelegten Jahresverfassungsschutzbericht.

Weit vernetzte Szene

02.04.2014 -

Als erstes Bundesland hat Bayern seinen Verfassungsschutzbericht für 2013 vorgestellt. Das rechtsextreme Personenspektrum ist zahlenmäßig gleich geblieben, knapp die Hälfte davon gilt als gewaltbereit.

Gewaltaffines braunes Spektrum

30.03.2012 -

In Bayern gewinnt die Neonazi-Szene an Zulauf und verstärkt die Zusammenarbeit mit der NPD.

Szene im „Aufwind“

18.08.2011 -

Die Zahl der Neonazis ist in Bayern deutlich angestiegen – Kontakte werden zur NPD gepflegt.