Rechtsrock in Kloster Veßra

05.07.2018 -

Kloster Veßra – Am 13. Juli soll in Südthüringen ein konspiratives Konzert mit „Gigi & die Braunen Stadtmusikanten“ sowie „TreueOrden“ stattfinden.

Konspirativer Rechtsrock am 13. Juli; (Screenshot)

Die Masche, ein Rechtsrock-Konzert als politische Versammlung zu veranstalten, ist mittlerweile zur gängigen Praxis geworden. Gerade in Thüringen, neuerdings aber auch in Sachsen, reizen Neonazis diese Möglichkeit, ihre braunen Klänge unter behördlicher Obhut und ohne Geheimniskrämerei zu verbreiten, geradezu provokativ aus. In diesem Sommer stehen diesbezüglich wieder mehrere größere Events an. Aber auch kleinere Konzertformate mit immerhin noch niedrigen dreistelligen Besucherzahlen bieten in Thüringen für die rechte Szene aus deren Sicht so genannte „erlebnisorientierte“ Momente.

Eines davon wird für den 13. Juli in Kloster Veßra (Landkreis Hildburghausen) angekündigt. Vermutlich wieder im Gasthaus „Goldener Löwe“ des Neonazis Tommy Frenck sollen dann an dem Freitag „Gigi & Die Braunen Stadtmusikanten“ um Sänger Daniel Giese aus Meppen sowie die ursprünglich im Raum Gotha ins Leben gerufene Deutsch-Schweizer Combo „TreueOrden“ auftreten, bei der der Thüringer Thomas Wagner wie bei etlichen anderen Bandprojekten am Schlagzeug sitzt. Giese, der insbesondere auch mit seinem Musikprojekt „Stahlgewitter“ Kultcharakter unter Neonazis genießt, taucht mit seinen Aktivitäten gerade erst wieder im aktuellen niedersächsischen Verfassungsschutzbericht auf. (hf) 

Weitere Artikel

Rechte Offensive in der Provinz

27.10.2017 -

In Themar in Südthüringen soll am morgigen Samstag erneut ein Rechtsrock-Event stattfinden. Nur drei Tage später ist dann ein braunes Ahnengedenken mit Fackelmarsch geplant.

Rechtsrock-Events in Thüringen

18.05.2017 -

Der „Eichsfeldtag“ in Leinefelde hat die diesjährige Rechtsrock-Open-Air Saison im Freistaat eingeläutet. Allein für den Juli sind drei Großveranstaltungen unter freiem Himmel angekündigt.

„Sturm auf Themar“

18.07.2017 -

Militante Neonazi-Netzwerke verbergen sich hinter dem bisher größten Rechtsrock-Konzert in Thüringen. Die martialische Parole der Veranstalter signalisiert Selbstbewusstsein und Kampfeslust.

Soli-Konzert für inhaftierte Neonazis

29.01.2015 -

Mit der Ortsbezeichnung „Mitteldeutschland“ versehen ist die Werbung für ein größeres musikalisches Event am 7. Februar, bei dem mehrere Bands aufspielen sollen.