Rechtslastige Betriebsräte im Südwesten

07.03.2018 -

Die mit dem rechtsextremen Spektrum verbundene Gruppe „Zentrum Automobil“ hat bei den Betriebsratswahlen im Mercedes-Werk Untertürkheim sechs Mandate und am Standort Sindelfingen zwei Mandate erzielt.

Rechtsaußen-Arbeitnehmervertretung zieht in Betriebsräte ein; (Screenshot)

In Untertürkheim ist „Zentrum Automobil“ bereits seit 2010 vertreten. Schon bei den Betriebsratswahlen 2010 war der 2009 gegründeten rechten Betriebsratswahlliste der Einzug in das Arbeitnehmergremium im Daimler-Werk in Stuttgart-Untertürkheim mit zwei Mandaten gelungen. Vier Jahre später erzielte das „Zentrum“ mit 9,6 Prozent der Stimmen sogar vier Sitze. (bnr.de berichtete) Bei den aktuellen Betriebsratswahlen in Untertürkheim stimmten jetzt rund 1800 Mitarbeiter/innen für die rechtslastige Gruppe. Sie stellt dort künftig sechs von 47 Betriebsratsmitgliedern.

Auch am Mercedes-Standort Sindelfingen erzielten die Rechtsaußen-Arbeitnehmervertreter mit 3,4 Prozent zwei Mandate. Im badischen Daimler-Werk Rastatt holte „Zentrum Rastatt“, der lokale Ableger von „Zentrum Automobil“ drei von insgesamt 35 Sitzen. (bnr.de berichtete) Ohne Erfolg blieben die rechten Kandidaten allerdings in der Daimler-Zentrale in Stuttgart. (bnr)

Weitere Artikel

Keine Alternative: Arbeitnehmervertreter von rechts

28.02.2018 -

In diesen Tagen starten in tausenden Unternehmen die Betriebsratswahlen. Rechte Gruppen nutzen die Gelegenheit und erklären sich in den sozialen Netzwerken zur Alternative zu DGB, IG Metall und Co.

Rechte Betriebsräte gewählt

05.03.2018 -

Rastatt – „Zentrum Rastatt“, der lokale Ableger des extrem rechten „Zentrums Automobil“ holte am badischen Daimler-Standort Rastatt drei von insgesamt 35 Sitzen.

Arbeitnehmervertretung von Rechtsaußen

05.01.2018 -

Das „Zentrum Automobil“ will bei den kommenden Betriebsratswahlen bundesweit an zahlreichen Standorten der Automobilindustrie antreten – Verbindungen existieren zur AfD bis zu neurechten Kreisen.

Rechte Interessenvertretung

23.09.2015 -

Mit dem „Zentrum Automobil e.V.“ hat sich beim Daimler-Konzern eine Betriebsratsliste mit extrem rechten personellen Wurzeln etabliert.