Rechtsaffine Burschen

Von Anton Maegerle
03.09.2013 -

Verfassungsschutzämter mehrerer Bundesländer haben Verbindungen von Burschenschaftern zu rechtsextremen Kreisen im Blick. Das hessische Landesamt für Verfassungsschutz führt die Dresdensia-Rugia zu Gießen als „Verdachtsfall“.

Die Burschenschaft Dresdensia-Rugia zu Gießen gilt dem hessischen Verfassungsschutz als „Verdachtsfall“; Screenshot

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Stramm rechte Burschen

26.06.2014 -

Verschiedene Burschenschaften fallen immer wieder durch rechtslastige Aktivitäten auf. Mindestens drei Mitgliedsbünde des Dachverbands „Deutsche Burschenschaften“ (DB) stehen gar im Visier der Verfassungsschützer. Die SPD hat jetzt einen Unvereinbarkeitsbeschluss gegenüber der DB gefasst.

Rechtslastiger „Akademikertag“

13.11.2013 -

Jahresveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Freiheitlicher Akademikerverbände Österreichs in Graz mit Seminar und Kommers.

Gewaltaffines braunes Spektrum

30.03.2012 -

In Bayern gewinnt die Neonazi-Szene an Zulauf und verstärkt die Zusammenarbeit mit der NPD.

„Forum für Patrioten und Traditionalisten“

10.09.2014 -

Unter dem Motto „Die Zukunft Europas“ findet am 3. und 4. Oktober ein „Identitärer Kongress“ in Budapest, Ungarn statt. Die einschlägigen Gastredner kommen aus den USA, Russland, Indien, Ungarn, Frankreich, Österreich und Deutschland.