Rechter „Oi!“ im Bliesgau

Von Sebastian Lipp
26.05.2017 -

Unter dem Motto „Oi! im Gau“ plant „Subcultural Records“ ein weiteres vorgeblich unpolitisches Skinhead-Konzert – in der Bliesgau-Festhalle der Stadt Blieskastel.

Vorgeblich unpolitisches Skinhead-Konzert geplant; (Screenshot)

Seit einigen Wochen kursiert im Internet ein Flyer, der für den 28. Oktober ein Konzert im saarländischen Blieskastel ankündigt. Neben den „Prolligans“ auf der Bühne stehen sollen an dem Samstag „Birdmountain Bootbois“ (BMBB) aus Hessen, „Loichtfeuer“ aus Bremerhaven sowie „Haymaker“ aus Prag.

Den Flyer ziert das Logo von „Subcultural Records“. „Prolligans“ sind seit Labelgründung dabei und geben sich als unpolitische Oi!-Band. Mehrere ihrer Mitglieder spielen aber zugleich in anderen einschlägigen Rechtsrock-Bands wie „Faustrecht“, „Hard as Nails“ und „Smart Violence“ mit. Sämtlich wurden diese Bands von „Oldschool Records“ produziert und vertrieben. Das ist kein Zufall – hinter Oldschool Records und Subcultural Records steht derselbe Betreiber. Bereits im April spielte die Allgäuer Combo „Prolligans“ sich und ihr Label „Subcultural Records“ an eine „unpolitische“ Skinhead-Szene heran. Es wird versucht, diese vorgeblich unpolitische Skinhead-Szene mit astreinen Neonazi-Bands zusammenzubringen. (bnr.de berichtete)

Zwischen „unpolitisch“ und stramm rechts

Die „Birdmountain Bootbois“ und „Loi!chtfeuer“ gehören zu den Neuzugängen des Labels. (bnr.de berichtete) Auch „Loi!chtfeuer“ bewegen sich in einer Grau- bis Braunzone zwischen „unpolitisch“ und stramm rechts, wie der freie Journalist Sören Kohlhuber auf seinem Blog berichtet: „Deren Sänger, Michael Schäfer, war NPD-Funktionär in Bremerhaven, sein Mitmusiker Lasse Krüger Aktivist der NPD-Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten (JN).“

Als Veranstaltungsort für das Konzert im Oktober gibt das Flugblatt das „Eventum“ der Stadt Blieskastel an. Die Pächterin der Bliesgau-Festhalle sagt auf telefonische Anfrage, sie wisse nichts von dem Event und könne ohne Belegungplan, der nicht zur Hand sei, nichts weiter zu dem Konzert sagen.

Beim Kulturbüro der Stadt Blieskastel ist weder das Konzertmotto „Oi! im Gau“ noch der Name „Prolligans“ ein Begriff. Für den 28. Oktober stehe aber etwas anderes im Belegungsplan der Bliesgau-Festhalle: Dennis M. Auf einem gleichnamigen Facebook-Profil prangt als Titelbild eine Version des „Oi! im Gau“-Konzerts.

Weitere Artikel

Kein rechter „Oi!“ im Bliesgau

13.07.2017 -

Die Stadt Blieskastel hat das vorgeblich unpolitische Skinhead-Konzert der „Prolligans“ in ihrer Festhalle abgesagt.

Gute Geschäfte mit braunem Hass

23.12.2016 -

Mildes Urteil lässt Neonazi-Plattenlabel kalt. Noch während das Strafverfahren läuft, erscheinen neue Tonträger bei „Oldschool Records“ im Allgäu.

Subkulturelle braune Szene

20.04.2017 -

Die Allgäuer Combo „Prolligans“ spielte vor wenigen Tagen ein Kneipenkonzert bei Pforzheim – und sich sowie ihr Label „Subcultural Records“ an eine „unpolitische“ Skinhead-Szene heran.

Streetpunk rechter Couleur

11.04.2017 -

Pforzheim – Am Ostersamstag soll im Raum Pforzheim ein Kneipenkonzert mit der Allgäuer Combo „Prolligans“ stattfinden. Mitveranstalter ist das Memminger Label Subcultural Records.