Rechte Mischung bei Berliner „Großdemo“

Von Theo Schneider
09.05.2016 -

Weniger Teilnehmer als erwartet versammelten sich am Samstag zum zweiten extrem rechten „Merkel muss weg!“-Aufmarsch in Berlin – ein Politiker der Linkspartei wurde von Neonazis attackiert.

Aggressive Stimmung bei dem extrem rechten Aufzug in Berlin; Photo: Th.S.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Rechtsextremer Feindbildmix

15.03.2016 -

Fremdenfeindliche Demonstration in Berlin überrascht mit hoher Teilnehmerzahl. Bis zu 3000 extrem Rechte  zogen vor das Brandenburger Tor. Für den 7. Mai ist bereits eine Neuauflage des Aufmarschs geplant.

Fragliches Aufbruchsignal der Berliner NPD

14.11.2017 -

Die Berliner NPD hat einen neuen Vorstand gewählt. Der Vorsitzende Meenen ist durch den Stellvertreter Käfer ausgetauscht worden. Mit alten Personalien will die Partei nun vermehrt auf der Straße aktiv werden.

Geldstrafe für AfD-Politiker

14.02.2018 -

Kay Nerstheimer, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, wurde für volksverhetzende, homophobe Kommentare auf Facebook vom Berliner Amtsgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 7000 Euro verurteilt.

Merkel-Gegner von Rechts formieren sich

07.11.2016 -

Während zwei rechte Aufmärsche in Berlin am Wochenende unter sinkender Beteiligung, Blockaden und Regenschauern litten, versammelten sich ihre selbst ernannten Vordenker bei einer „Konferenz für Meinungsfreiheit“ des „Compact“-Magazins.