Rechte Gestalter

30.03.2017 -

In Mecklenburg-Vorpommern verankern sich AfD-Mitglieder verstärkt an wichtigen politischen Schaltstellen. 

AfD-Politiker Arppe bei einer Veranstaltung des „Compact-Magazins“ im vergangenen Sommer; Photo: vorwärts

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Rechter Protest gegen Namensänderung

13.02.2017 -

Die  Aktionswoche einer Greifswalder  Bürgerinitiative gegen die Namensumbenennung der Universität endete am Sonntag mit einer Kundgebung. Unter den Teilnehmern befanden sich neben AfDlern, Vertreter der „Identitären Bewegung“ Mecklenburg-Vorpommern, der NPD und rechte Burschenschafter.

AfD-Kandidat aus der Neonazi-Szene

30.08.2016 -

Der Bewerber Nr. 18 auf der Landesliste der „Alternative für Deutschland (AfD) in Mecklenburg-Vorpommern hat enge Kontakte ins braune Lager.

AfD-Wahlkampfabschluss floppt

02.09.2016 -

Mit prominenten Gastrednern, wie Beatrix von Storch und Alexander Gauland, wollte die „Alternative für Deutschland“ am Donnerstag mit einer Kundgebung ihren „Großen Wahlkampfabschluss“ in Sichtweite zum Schweriner Schloss zelebrieren. Mit knapp über 100 Teilnehmern war das Interesse an der Veranstaltung allerdings deutlich geringer als erwartet.

AfD-Fraktion mit starkem Rechtsdrall

25.10.2016 -

Die „Alternative für Deutschland“ stellt im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern die zweitstärkste Fraktion. Vieles deutet darauf hin, dass die AfD im Parlament eine harte, konfrontative Linie fahren wird. Der radikalere Parteiflügel besetzt Spitzenpostionen, während die moderaten Kräfte in der Unterzahl sind.