„Recht auf die Deutsche Heimat“

Von Michael Klarmann
10.07.2012 -

Düsseldorf – Extrem rechte Russlanddeutsche wollen verstärkt der Splitterpartei „Bund für Gesamtdeutschland“ beigetreten sein. Jene Russlanddeutschen rufen zudem zu einer Kundgebung vor dem nordrhein-westfälischen Landtag auf.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Oster-Spektakel am „Ehrenmal“

05.03.2012 -

Essen – Eine NPD-nahe Vereinigung von Russlanddeutschen will an Ostermontag in Essen eine „Kranzniederlegung für die Opfer des roten Terrors“ abhalten.

„Volk und Vaterland“

11.09.2008 - Die NPD will das Potenzial der russlanddeutschen „Brüder und Schwestern“ für sich erschließen.

Rechte Russlanddeutsche pro AfD

14.03.2017 -

Eine neue rechte Gruppierung aus bekannten Aktivisten will in russlanddeutschen Kreisen für die AfD mobilisieren. Für Ende März plant der Zusammenschluss einen Kongress in Thüringen.

Militante Neonazi-Bande

31.08.2012 -

Mitglieder der verbotenen „Kameradschaft Aachener Land“ sind wegen Gewalttätigkeit aufgefallen – ein Schwerpunkt der KAL soll die „Anti-Antifa-Arbeit“ gewesen sein.