Razzia gegen „Blood&Honour Südthüringen“

09.11.2016 -

Seit dem Verbot der Gruppierung „Blood&Honour“ in Deutschland im Jahr 2000 gibt es immer wieder Hinweise, dass Neonazis die Arbeit des Netzwerks fortsetzen. Nun ermittelt die Polizei gegen vier Neonazis aus Südthüringen.

Durchsuchungsaktion bei vier Neonazis in Südthüringen; Photo: NicoLeHe / pixelio.de

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Von Jena nach Kiew

09.07.2013 -

„Barny“ und „Juden Mord“ spielen am 20. Juli bei Neonazi-Spektakel in der Ukraine auf.

Knast für Neonazi-Hetzredner

26.01.2015 -

Jena/Gera/Hildesheim – Der wegen seiner aggressiven Reden bei braunen Aufmärschen bekannte Neonazi Dieter Riefling aus Söhlde (Landkreis Hildesheim) muss eine Haftstrafe wegen Volksverhetzung antreten.

Thüringer „Rechte“ geht in die Offensive

09.08.2016 -

Ein Jahr nach der Gründung des Thüringer Landesverbandes der Partei „Die Rechte“ ist von dem ursprünglichen Vorstand nur noch der Neonazi Michel Fischer übrig. Mit den jetzt durchgeführten Neuwahlen setzt die Partei auf altbekanntes Personal.

Rechtsrock für „die Ehre“

18.12.2015 -

Frankreich (Paris) – In deutsch-französischer Kooperation soll am 16. Februar im Großraum Paris ein Rechtsrock-Konzert veranstaltet werden.