Rassismus-Prävention während Corona: „Ideen haben wir genug!“

04.12.2020 -

„Gesicht zeigen!“ kämpft seit 20 Jahren gegen Rassismus und für Toleranz. Das geht auch im Lockdown, sagt Geschäftsführerin Sophia Oppermann, aber es ist sehr schwer. Wir haben mit ihr über fehlende Kontakte, die Radikalisierung der Corona-Proteste und den 89-Punkte-Plan der Bundesregierung gesprochen.

Die beiden Geschäftsführerinnen von "Gesicht zeigen", Sophia Oppermann und Rebecca Weis, Foto: Facebook

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Erschienen in: Aktuelle Meldungen
StichworteGesicht zeigen!