Randerscheinungen

Von Helmut Lölhöffel
27.09.2014 -

Die Alternative für Deutschland (AfD) steht an der Schwelle zum rechten Rand. In Brandenburg werden wie auch schon in Sachsen Zerfallserscheinungen sichtbar.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Rechter Rand verschiebt sich

15.09.2014 -

Die NPD hat nach Sachsen auch in Thüringen und Brandenburg mit ihrem Plakatwahlkampf immer noch erstaunlich viele Wählerinnen und Wähler erreicht. Auf viele wirkt aber auch die AfD anziehend.

Rechte Töne im Parlament

15.09.2014 -

Die NPD hat bei den Landtagswahlen in Brandenburg erwartungsgemäß eine Schlappe erlitten – der AfD ist mit elf Abgeordneten der Einzug in den Potsdamer Landtag gelungen, darunter zwei frühere Funktionäre der Partei „Die Freiheit“.

Rechtsaußen-Konkurrenten

09.09.2014 -

Auch in Brandenburg will die AfD mit rechten Sprüchen Wählerstimmen einsammeln – die NPD hält mit provokativen Hetzkampagnen gegen Flüchtlinge dagegen und schürt Ängste vor Kriminalität.

Ernstzunehmender politischer Faktor

26.09.2013 -

Rechtspopulistische Parteien aus Deutschland buhlten in der Vergangenheit um die Gunst der österreichischen FPÖ – doch die entdeckt inzwischen ihre Sympathien für die „Alternative für Deutschland“ (AfD).