„Pro NRW“ vor der Auflösung

Von Rainer Roeser
22.03.2019 -

Ihre Mitglieder entscheiden am Sonntag über das Ende der extrem rechten Splitterpartei. Deren Chef Markus Beisicht will mit André Poggenburgs „Aufbruch deutscher Patrioten Mitteldeutschland“ (ADPM) und einem „Gelbwesten“-Verein weitermachen.

Auch nach dem Scheitern seiner „Bürgerbewegung“ macht „pro NRW-Chef Beisicht weiter; Photo (Archiv): rr

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.