Prinzip „wehrhafte Demokratie“

Von Kai Budler
22.10.2014 -

Wie weit reichen die Äußerungsbefugnisse von Regierungsmitgliedern im Meinungswettbewerb der politischen Parteien? Diese Frage stand im Vordergrund der mündlichen Verhandlung einer NPD-Organklage gegen Sozialministerin Heike Taubert vor dem Thüringer Verfassungsgerichtshof.

Anwalt Peter Richter wirft Sozialministerin Taubert vor, dass sie dem Ansehen der NPD schaden wollte; Photo: K.B.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Karrieren in der thüringischen NPD

19.02.2013 -

Auf ihrem Landesparteitag in Kirchheim haben die Nationaldemokraten in Thüringen ihre Landesliste zur Bundestagswahl aufgestellt. Angeführt wird die Liste von zwei rechtskräftig verurteilten Neonazis.

Neues braunes Haus in Thüringen

28.08.2014 -

Schon seit Jahren sind in Thüringen Immobilien im Besitz von Neonazis ein großes Problem. Nun hat ein NPD-Funktionär erneut ein Haus in dem Bundesland gekauft.

Startschuss für Thüringen-NPD

06.01.2014 -

Die NPD Thüringen hat einen „gigantischen Wahlkampf“ für die Kommunal- und Landtagswahl 2014 angekündigt. Damit die Pläne nicht zur Zahlungsunfähigkeit führen, sucht der Landesverband händeringend nach Geldgebern.

Braune Konkurrenz zum „Tag der Arbeit“

13.02.2015 -

Am 1. Mai wollen Neonazis gleich an zwei Orten in Thüringen aufmarschieren. Die Situation zeigt die Zerrissenheit der rechtsextremen Szene im Freistaat.