„Pegida“-Aufmarsch mit AfD und Rechtsextremen

13.09.2017 -

Enschede – „Pegida Nederland“ will am Sonntag nach vielen kleineren oder gescheiterten Aktionen erstmals groß aufmarschieren. Offenbar mit im Boot: ein AfD-Vertreter aus Berlin.

AfD-Vertreter soll bei „Pegida Nederland“ auftreten; (Screenshot)

Die Veranstalter des „Pegida“-Aufmarsches im niederländischen Enschede bewerben seit längerem ihre Aktion in der Grenzstadt für den 17. September. Hatten „Pegida Nederland“ und Unterstützer ursprünglich verbreitet, dass Christiane Christen in ihrer Funktion als stellvertretende Vorsitzende des AfD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz als Rednerin teilnehmen werde (bnr.de berichtete), wird an ihrer Stelle auf der Rednerliste nunmehr Lutz Urbanczyk von der Berliner AfD angekündigt.

Bemerkenswert ist das, weil neben Urbanczyk zudem Edwin Wagensveld von „Pegida Nederland“ sprechen soll, dazu die führenden Vertreter der rechtsextremen Organisation „Britain First“, Jayda Fransen und Paul Goldin. Neben dem Neonazi Alexander Kurth, einem der Köpfe der „Thügida“-Bewegung (bnr.de berichtete) als Redner, wird eine „Balladenshow“ der extrem rechten Bremer Hooligan-Band „Kategorie C“ beworben. Weitere Redner sollen Jukka Ketonen („Finnish Defence League“), Gerhard Bauer („Freie Heimatliche Bewegung Österreich“), Paul Meijer („Forza Nederland“) und Marco Burghout („De Nederlandse Burger Partij“) sein.

Bei dem ersten Versuch, vor Monaten einen solchen Aufmarsch zu organisieren, riefen auch deutsche Rechtsextremisten und Hooligans offen zur Teilnahme auf und vermittelten dabei den Eindruck, es handele sich auch um eine Neuauflage der „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa). (bnr.de berichtete) Offenbar dieser Umstand, besonders aber der damals schon angekündigte Auftritt von KC hatten die Behörden seinerzeit alarmiert, so dass sie den Aufmarsch verboten. (bnr.de berichtete) Die Werbung für die Versammlung am Sonntag betreffend, halten sich HoGeSa-Kreise momentan auffallend zurück. (mik)

Weitere Artikel

AfDler im Schulterschluss mit Neonazi

18.09.2017 -

Enschede – Gemeinsam mit dem Neonazi Alexander Kurth war Lutz Urbanczyk von der Berliner AfD einer der Redner auf einer „Pegida“-Versammlung in den Niederlanden.

„Pegida“-Versammlung mit AfD und „Thügida“

22.08.2017 -

Die Veranstalter eines „Pegida“- und „HoGeSa“-ähnlichen Aufmarsches im niederländischen Enschede kündigen als Rednerin eine AfD-Politikerin an.

„Patrioten“ und Hooligans in Aktion

15.06.2017 -

Am Sonntag findet im niederländischen Enschede nahe der Grenze zu Deutschland ein Pegida- und HoGeSa-ähnlicher Aufmarsch statt. Auftreten soll auch die Bremer Band „Kategorie C“ (KC).

Hooligan-Spektakel vor der Wahl

19.07.2017 -

Nach dem Verbot eines Aufmarsches im niederländischen Enschede nahe der Grenze zu Deutschland soll Mitte September dort erneut eine „Pegida“- und „HoGeSa“-ähnliche Aktion stattfinden.