„Pax Europa“ auf Provokationstour

Von Horst Freires
22.10.2019 -

Die stramm rechtslastige „Bürgerbewegung Pax Europa“ (BPE) setzt ihre als Deutschlandtour bezeichneten Provokationsauftritte in mehreren Städten fort. Am morgigen Mittwoch soll in München demonstriert werden.

Die islamfeindliche BPE durchzieht die Republik mit Kundgebungen; (Screenshot)

Allein in diesem Monat die „Bürgerbewegung“ zwölf solcher Termine im Aktionskalender stehen. „Pax Europa“ kündigt auf ihrer Homepage für die nächsten Tage stundenlange Kundgebungen in München, Offenbach, Frankfurt an. Als Redner wird dabei jeweils Michael Stürzenberger genannt. Die überregional wahrgenommenen Termine mit „Wanderprediger“ in „Wutbürger“-Manier zeugen davon, dass die verbal-radikalen Islamfeinde offenbar über nicht unerhebliche finanzielle Ressourcen verfügen.

Nach Veranstaltungen Ende August in Nordrhein-Westfalen (Neuenrade, Solingen, Bochum) folgten im Vormonat laut BPE-Aktionskalender vier Kundgebungen in Bayern (Deggendorf, Passau, Bad Reichenhall, Rosenheim). Auch im Nordosten der Republik, in Rostock, Wismar und Schwerin tauchte man auf. Seit Monatsbeginn folgten zwei Stationen in Baden-Württemberg (Lahr, Kehl) sowie abermals mehrstündige Kundgebungen in Bayern in Mühldorf/Inn, Landshut, Fürth und Nürnberg – stets unter dem Schutz des Versammlungsrechts durch die Polizei.

BPE-Wanderzirkus führt nach Thüringen

Nun soll als nächstes am morgigen Mittwoch in München demonstriert werden. Am 25. Oktober soll Offenbach nach identischem Strickmuster behelligt werden. Einen Tag später will BPE in Frankfurt am Main aufschlagen. Am 30. Oktober hat man zum wiederholten Mal München ausgeguckt. Und im nächsten Monat will die unsägliche BPE-Werbekarawane weiterziehen nach Karlsruhe (8. November), Stuttgart (9. November), um dann ihren Wanderzirkus nach Thüringen zu führen (Erfurt 15. und Weimar 16. November). Ganz gezielt werden von Stürzenberger und Co. auf ihrer Provokationstour Städte angesteuert, in denen ein Moscheebau ansteht.

Die „Bürgerbewegung Pax Europa“ mit Sitz in Gemmingen (Landkreis Heilbronn) verfügt nach eigenen Angaben über 13 Landesverbände. Als Vorsitzender agiert Rene Stadtkewitz, der ebenso der 2016 aufgelösten rechtsorientierten Splitterpartei „Die Freiheit“ entsprungen ist wie Stürzenberger. Dieser ist für den bayerischen Verfassungsschutz seit Jahren ein zentraler Aktivist in der islamfeindlichen Szene des Freistaats. „Pax Europa“ wurde von der bekannten Integrationspolitikerin Barbara John (CDU) als „mit unserer Demokratie nicht vereinbar“ klassifiziert.