NPD-Vorstandsmitglied verurteilt

13.01.2014 -

Boostedt - Ein Zwischenfall im Verlauf von Protesten gegen einen NPD-Infostand in der kleinen Gemeinde Boostedt (Kreis Segeberg) bei Neumünster vom 6. Oktober 2012 landete jetzt vor dem Amtsgericht Neumünster.

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Braune Szene im Wandel

08.05.2015 -

Die geschrumpfte NPD in Schleswig-Holstein weist organisatorische Schwächen auf – die Anzahl der aktionsbereiten Neonazis steigt prozentual kontinuierlich an.

Phänomen: Neonazi-Cliquen in Rockermanier

25.04.2014 -

Der aktuelle Jahresbericht des Verfassungsschutzes Schlewsig-Holstein zeigt eine schwächelnde NPD und rückläufige Kameradschaftsstrukturen auf.

Illustrer Kandidat

09.08.2013 -

Plön/Neumünster – Einzelbewerber zur Bundestagswahl in Schleswig-Holstein ist in der Vergangenheit für die NPD angetreten. Heute wirbt er für die regionale Alternativwährung „KannWas“.

Mit Messer bei Gericht

24.06.2009 - Neumünster − Der als äußerst gewaltbereit bekannte frühere schleswig-holsteinische NPD-Landesvorsitzende Peter Borchert ist jetzt vor dem Neumünsteraner Amtsgericht wegen Beleidigung eines LKA-Beamten zu einer Geldstrafe in Höhe von 300 Euro verurteilt worden.