NPD-Vorständler verabschiedet sich

Von Tomas Sager
08.01.2013 -

Berlin – NPD-Präsidiumsmitglied Eckart Bräuniger, einer der Vertreter des „radikaleren“ Flügels, ist aus der Partei ausgetreten.

Ex-NPD-Präsidumsmitglied Bräuniger vor dem DS-Verlagsgelände in Riesa; Photo: Otto Belina

Kostenpflichtiger Artikel

Sie müssen angemeldet sein.

Hier gelangen Sie zur Abonnement-Bestellung.

Weitere Artikel

Ämter für Apfel-Gefolgsleute

30.11.2011 -

Die NPD hat die Leitung des Deutsche Stimme-Verlags und das Parteipräsidium neu besetzt.

„Endkampf“ zur Wahl

19.09.2013 -

Mit Provokationen will die NPD im Wahlkampf Schlagzeilen produzieren – von einem proklamierten „seriöserem“ Auftreten ist nichts zu erkennen. Desolat präsentieren sich Republikaner und „pro Deutschland“.

Nachfolgerstreit in der NPD

08.09.2014 -

Frank Franz, derzeit Pressesprecher der NPD, will Vorsitzender der Partei werden.

„Integrieren statt polarisieren“

31.10.2011 -

Berlin – Im Streit über die künftige Führungsspitze der NPD verschärft sich zwei Wochen vor dem geplanten Parteitag die Tonlage.